Biografie
Ballett

Nanette Glushak

Einstudierung

Nanette Glushak wurde in New York geboren und an der School of American Ballet ausgebildet. George Balanchine engagierte sie im Alter von 16 Jahren in das New York City Ballet, 1970 wechselte sie zum American Ballet Theater, wo sie zwei Jahre später zur Solistin ernannt wurde. Sie übernahm zahlreiche Hauptrollen in Produktionen von George Balanchine, Jerome Robbins, Anthony Tudor, Kenneth MacMillan, Frederic Ashton, Glen Tetley, Alvin Ailey, Merce Cunningham, Rudolf Nureyev, Natalia Makarova, Rudi van Dantzig, Twyla Tharp und Roland Petit. 1973 tanzte sie an der Seite von Michail Baryshnikov in Balanchines »Apollo«. 1983 wurde sie auf Empfehlung des Direktors des New York City Ballets, Peter Martins, Co-Direktorin des Fort Worth Ballet in Texas. Seit 1987 betreut sie als Mitglied des Balanchine Trust die Einstudierung der Ballette von George Balanchine mit vielen wichtigen europäischen Companien. 1989/90 war Nanette Glushak künstlerische Direktorin des Scottish Ballet in Glasgow, von 1994 bis 2012 des Ballet du Capitol de Toulouse. Seit 1982 ist Glushak eine beliebte Gasttrainerin für Ballettcompanien in ganz Europa, Japan und den Vereinigten Staaten, u.a. beim Royal Ballet, dem Stuttgarter Ballett, dem Royal Swedish Ballet, am Bayerischen Staatsballett, dem Norwegian National Ballet, dem Birmingham Royal Ballet, dem Dutch National Ballet und vielen anderen.