Oper

Massimo Giordano

Solist (Gast)

Der der italienische Tenor Massimo Giordano gehört zu den führenden Tenören im Belcanto-Fach. In Pompeij geboren, studierte er Musik und Gesang am Konservatorium »Giuseppe Tartini« in Triest. Zu seinem Repertoire zählen darüber hinaus die großen Tenor-Partien in »Tosca«, »La traviata«, »La Bohéme«, »Carmen«, »Manon«, »Don Carlo«, »Norma«, »Werther« und »Adriana Lecouvreur«, die ihn u. a. ans Teatro alla Scala, die Deutsche Oper Berlin, die Staatsopern in Wien, München und Berlin, die Metropolitan Opera in New York, nach Los Angeles und San Francisco, nach Paris und London führten. Er arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Claudio Abbado, Maurizio Benini, Riccardo Chailly, Bruno Campanella, Vladimir Fedoseyev, Gianluigi Gelmetti, James Levine, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Vladimir Jurowski, Antonio Pappano, Michel Plasson, Yuri Temirkanov, Fabio Luisi und Marco Armiliato und renommierten Interpreten wie Anna Netrebko, Angela Gheorghiu, Elīna Garanča, Susan Graham oder Nathalie Dessay. Sein Debüt-Album erschien im Label BMG: Arien aus »Andrea Chenier«, »Manon Lescaut«, »La Gioconda«, »Simon Boccanegra«, »Madama Butterfly«, »Don Carlo« und »Turandot« dokumentieren seine Vielseitigkeit. In der aktuellen Spielzeit ist er in »Nabucco« als Ismaele zu erleben. 

Biografie

Der der italienische Tenor Massimo Giordano gehört zu den führenden Tenören im Belcanto-Fach. In Pompeij geboren, studierte er Musik und Gesang am Konservatorium »Giuseppe Tartini« in Triest. Zu seinem Repertoire zählen darüber hinaus die großen Tenor-Partien in »Tosca«, »La traviata«, »La Bohéme«, »Carmen«, »Manon«, »Don Carlo«, »Norma«, »Werther« und »Adriana Lecouvreur«, die ihn u. a. ans Teatro alla Scala, die Deutsche Oper Berlin, die Staatsopern in Wien, München und Berlin, die Metropolitan Opera in New York, nach Los Angeles und San Francisco, nach Paris und London führten. Er arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Claudio Abbado, Maurizio Benini, Riccardo Chailly, Bruno Campanella, Vladimir Fedoseyev, Gianluigi Gelmetti, James Levine, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Vladimir Jurowski, Antonio Pappano, Michel Plasson, Yuri Temirkanov, Fabio Luisi und Marco Armiliato und renommierten Interpreten wie Anna Netrebko, Angela Gheorghiu, Elīna Garanča, Susan Graham oder Nathalie Dessay. Sein Debüt-Album erschien im Label BMG: Arien aus »Andrea Chenier«, »Manon Lescaut«, »La Gioconda«, »Simon Boccanegra«, »Madama Butterfly«, »Don Carlo« und »Turandot« dokumentieren seine Vielseitigkeit. In der aktuellen Spielzeit ist er in »Nabucco« als Ismaele zu erleben. 

Massimo Giordano