Oper

Kristina Fehrs

2. Alt

Kristina Antonie Fehrs studierte Bühnen- und Konzertgesang an der Musikhochschule Lübeck und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Noch während ihres Studiums wurde die Sängerin an die Oper Kiel engagiert und sang dort unter Reinhard Goebel Second Witch in »Dido und Aeneas«. Es folgten Rollen bei den Eutiner Festspielen, Charlotte in die »Großherzogin von Gerolstein« (2009) und Annina in »La traviata« (2010). In den Spielzeiten 2010/11sowie 2011/12 war sie an der Oper Graz engagiert und sang dort viele lyrische Mezzo- und Altpartien, darunter Siebel in »Faust«, Sonjetka in »Lady Macbeth von Mzensk«, Erste Magd in »Elektra«, Anna Kennedy in »Maria Stuarda« und Sorceress und Spirit in »Dido und Aeneas«. Weitere Engagements führten die Sängerin ans Theater Lübeck und in weiteren Produktionen erneut an die Oper Kiel. Sie arbeitete mit Regisseuren wie Matthias Hartmann, Marco Marelli, Stefano Poda, Johannes Erath und Mariame Clément. In Peter Konwitschnys Erfolgsinszenierung von »La traviata« sang sie Flora in der Premierenbesetzung; diese Produktion wurde im österreichischen Fernsehen übertragen und erschien als DVD. Seit Januar 2016 ist Kristina Antonie Fehrs Mitglied im 2. Alt im Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden.

Biographie

Kristina Antonie Fehrs studierte Bühnen- und Konzertgesang an der Musikhochschule Lübeck und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Noch während ihres Studiums wurde die Sängerin an die Oper Kiel engagiert und sang dort unter Reinhard Goebel Second Witch in »Dido und Aeneas«. Es folgten Rollen bei den Eutiner Festspielen, Charlotte in die »Großherzogin von Gerolstein« (2009) und Annina in »La traviata« (2010). In den Spielzeiten 2010/11sowie 2011/12 war sie an der Oper Graz engagiert und sang dort viele lyrische Mezzo- und Altpartien, darunter Siebel in »Faust«, Sonjetka in »Lady Macbeth von Mzensk«, Erste Magd in »Elektra«, Anna Kennedy in »Maria Stuarda« und Sorceress und Spirit in »Dido und Aeneas«. Weitere Engagements führten die Sängerin ans Theater Lübeck und in weiteren Produktionen erneut an die Oper Kiel. Sie arbeitete mit Regisseuren wie Matthias Hartmann, Marco Marelli, Stefano Poda, Johannes Erath und Mariame Clément. In Peter Konwitschnys Erfolgsinszenierung von »La traviata« sang sie Flora in der Premierenbesetzung; diese Produktion wurde im österreichischen Fernsehen übertragen und erschien als DVD. Seit Januar 2016 ist Kristina Antonie Fehrs Mitglied im 2. Alt im Chor der Sächsischen Staatsoper Dresden.