Oper

Hyunkwang Jo

1. Tenor

Der koreanische Tenor Hyunkwang Jo erhielt seine musikalische Ausbildung an der Seoul National University und der Universität der Künste in Berlin, zuletzt bei Enrico Facini. Er nahm an Meisterkursen bei Heinz Reeh und Enrico Facini teil. Der Sänger erhielt bei der Antonín Dvořák Singing Competition in Karlsbad den 1. Preis sowie den Spezial-Preis für die beste Interpretation einer Arie aus der Zeit des Gipfelbarock. Auszeichnungen erhielt er außerdem beim Wettbewerb des International Music Festival in Berlin, beim KBS (Korea Broadcasting System) Rundfunk-Musikwettbewerb, beim Internationalen Lions Gesangswettbewerb des Opernfestivals Gut Immling sowie bei zahlreichen Gesangswettbewerben in Korea. Er sang u.a. die Partie des Chevalier de la Force in »Dialogues des Carmélites« im Theatersaal der UdK in Berlin. In Seoul sang er u.a. Alfredo Germont (»La traviata«), die Partie des Sängers (»Der Rosenkavalier«) und Rinuccio (»Gianni Schicchi«). Hyunkwang Jo konzertierte mit dem Khabarovsk Chamber Orchestra, dem KBS (Korea Broadcasting System) Symphony Orchestra, dem Busan Philharmonic Orchestra und sang 2014 das Neujahrskonzert mit dem Daejeon Philharmonic Orchestra. Seit 2014 ist er als 1. Tenor Mitglied im Sächsischen Staatsopernchor.

Biographie

Der koreanische Tenor Hyunkwang Jo erhielt seine musikalische Ausbildung an der Seoul National University und der Universität der Künste in Berlin, zuletzt bei Enrico Facini. Er nahm an Meisterkursen bei Heinz Reeh und Enrico Facini teil. Der Sänger erhielt bei der Antonín Dvořák Singing Competition in Karlsbad den 1. Preis sowie den Spezial-Preis für die beste Interpretation einer Arie aus der Zeit des Gipfelbarock. Auszeichnungen erhielt er außerdem beim Wettbewerb des International Music Festival in Berlin, beim KBS (Korea Broadcasting System) Rundfunk-Musikwettbewerb, beim Internationalen Lions Gesangswettbewerb des Opernfestivals Gut Immling sowie bei zahlreichen Gesangswettbewerben in Korea. Er sang u.a. die Partie des Chevalier de la Force in »Dialogues des Carmélites« im Theatersaal der UdK in Berlin. In Seoul sang er u.a. Alfredo Germont (»La traviata«), die Partie des Sängers (»Der Rosenkavalier«) und Rinuccio (»Gianni Schicchi«). Hyunkwang Jo konzertierte mit dem Khabarovsk Chamber Orchestra, dem KBS (Korea Broadcasting System) Symphony Orchestra, dem Busan Philharmonic Orchestra und sang 2014 das Neujahrskonzert mit dem Daejeon Philharmonic Orchestra. Seit 2014 ist er als 1. Tenor Mitglied im Sächsischen Staatsopernchor.

Hyunkwang Jo