Oper

Harald Thor

Bühnenbild

Harald Thor ist gebürtiger Salzburger und studierte am dortigen Mozarteum Bühnen- und Kostümbild. Er war mehrere Jahre Ausstattungsleiter an der Bayerischen Staatsoper und an der Bayerischen Theaterakademie in München. Von 2002 bis 2004 übernahm er für mehrere Opernproduktionen die Künstlerische Leitung beim Richard-Strauss-Festival in Garmisch-Partenkirchen. Er arbeitet regelmäßig mit vielen namhaften Regisseuren für Schauspiel und Opernhäuser u.a. in Berlin, Dresden, Frankfurt, Zürich, Wien, Seoul, Moskau, Havanna, Tokio und München. 2014 entwarf er für die Bayerische Staatsoper das Bühnenbild für »Die Soldaten«, für das er 2015 den renommierten Theaterpreis »DER FAUST« erhielt. Außerdem kreierte er für die Münchner Oper 2012 für Wagners »Der Ring des Nibelungen« und 2008 für »Wozzeck« – eine Koproduktion mit dem New National Theatre in Tokio – das Bühnenbild; beide Produktionen in der Regie von Andreas Kriegenburg. Mit Kriegenburg verbindet Harald Thor eine langjährige Zusammenarbeit, in der zahlreiche Bühnenbilder für Schauspielhäuser und Opernproduktionen entstanden, in Zürich, Berlin, München und Wien; das Bühnenbild zu »Wassa Schelesnowa« wurde 2016 mit dem »Nestroy«-Preis ausgezeichnet. »Don Giovanni« war nach »Orlando« und »Così fan tutte« die dritte gemeinsame Arbeit mit Andreas Kriegenburg an der Semperoper Dresden. Harald Thor ist auch als Scenic Art Supervisor für Walt Disney Productions und als Architekt von Konzertsälen und Ausstellungen tätig. In der Spielzeit 2018/19 zeichnet er für die Neuproduktionen »Satyricon« – in der Regie von Georg Schmiedleitner, für den er seit vielen Jahren Opern und Schauspielproduktionen ausstattet – und »Platée« verantwortlich.

Biographie

Harald Thor ist gebürtiger Salzburger und studierte am dortigen Mozarteum Bühnen- und Kostümbild. Er war mehrere Jahre Ausstattungsleiter an der Bayerischen Staatsoper und an der Bayerischen Theaterakademie in München. Von 2002 bis 2004 übernahm er für mehrere Opernproduktionen die Künstlerische Leitung beim Richard-Strauss-Festival in Garmisch-Partenkirchen. Er arbeitet regelmäßig mit vielen namhaften Regisseuren für Schauspiel und Opernhäuser u.a. in Berlin, Dresden, Frankfurt, Zürich, Wien, Seoul, Moskau, Havanna, Tokio und München. 2014 entwarf er für die Bayerische Staatsoper das Bühnenbild für »Die Soldaten«, für das er 2015 den renommierten Theaterpreis »DER FAUST« erhielt. Außerdem kreierte er für die Münchner Oper 2012 für Wagners »Der Ring des Nibelungen« und 2008 für »Wozzeck« – eine Koproduktion mit dem New National Theatre in Tokio – das Bühnenbild; beide Produktionen in der Regie von Andreas Kriegenburg. Mit Kriegenburg verbindet Harald Thor eine langjährige Zusammenarbeit, in der zahlreiche Bühnenbilder für Schauspielhäuser und Opernproduktionen entstanden, in Zürich, Berlin, München und Wien; das Bühnenbild zu »Wassa Schelesnowa« wurde 2016 mit dem »Nestroy«-Preis ausgezeichnet. »Don Giovanni« war nach »Orlando« und »Così fan tutte« die dritte gemeinsame Arbeit mit Andreas Kriegenburg an der Semperoper Dresden. Harald Thor ist auch als Scenic Art Supervisor für Walt Disney Productions und als Architekt von Konzertsälen und Ausstellungen tätig. In der Spielzeit 2018/19 zeichnet er für die Neuproduktionen »Satyricon« – in der Regie von Georg Schmiedleitner, für den er seit vielen Jahren Opern und Schauspielproduktionen ausstattet – und »Platée« verantwortlich.

Harald Thor
In folgenden Stücken mitwirkend: