Oper

Eike Gramss †

Inszenierung

Der Regisseur Eike Gramss studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Von 1985 bis 1991 war er Generalintendant des Theaters Krefeld-Mönchengladbach. Von 1991 bis 2007 war er Intendant und Regisseur am Stadttheater Bern und verantwortete zahlreiche Schauspielinszenierungen von Werken von Aristophanes über Shakespeare bis hin zu Botho Strauss. Opernregiearbeiten führten ihn u.a. an die Bayerische Staatsoper München mit »Falstaff« und »Schlachthof 5« (Uraufführung), an die Staatsoper Berlin mit »Madama Butterfly«, an die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg mit »Arabella« und an die English National Opera London mit Aribert Reimanns »Lear«. Außerdem arbeitete er u.a. in Antwerpen, Athen, Florenz, Dublin, Montpellier, Nantes, Leipzig, Hannover und Karlsruhe. An der Semperoper Dresden inszenierte er 2003 »Don Carlo«. Eike Gramss verstarb im Juli 2015 im Alter von 73 Jahren.

Biographie

Der Regisseur Eike Gramss studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Von 1985 bis 1991 war er Generalintendant des Theaters Krefeld-Mönchengladbach. Von 1991 bis 2007 war er Intendant und Regisseur am Stadttheater Bern und verantwortete zahlreiche Schauspielinszenierungen von Werken von Aristophanes über Shakespeare bis hin zu Botho Strauss. Opernregiearbeiten führten ihn u.a. an die Bayerische Staatsoper München mit »Falstaff« und »Schlachthof 5« (Uraufführung), an die Staatsoper Berlin mit »Madama Butterfly«, an die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg mit »Arabella« und an die English National Opera London mit Aribert Reimanns »Lear«. Außerdem arbeitete er u.a. in Antwerpen, Athen, Florenz, Dublin, Montpellier, Nantes, Leipzig, Hannover und Karlsruhe. An der Semperoper Dresden inszenierte er 2003 »Don Carlo«. Eike Gramss verstarb im Juli 2015 im Alter von 73 Jahren.

Eike Gramss †