Oper

Atalla Ayan

Solist (Gast)

Atalla Ayan, geboren in Belém, besuchte in seiner Heimatstadt das Carlos Gomes Konservatorium. 2008 gab der Tenor sein Europadebüt als Rodolfo in »La bohème« an der Griechischen Nationaloper in Athen. Atalla Ayan war 2009/10 Mitglied des »Young Artists Development Program« der Metropolitan Opera New York und gab 2011 sein Met-Debüt bei einem Galakonzert im Central Park. 2010/11 war er Mitglied der Scuola dell’Opera Italiana des Teatro Comunale in Bologna und trat in dieser Zeit als Ruggero in »La Rondine« auf. 2012/13 sang er Verdi-Lieder bei einem Konzert des BBC Symphony Orchestra am Barbican Center in London, an der Semperoper gab er 2012 sein Hausdebüt als Sänger in »Der Rosenkavalier«. Im gleichen Jahr debütierte er beim Festival in Glyndebourne als Rodolfo und als Rinuccio (»Gianni Schicchi«) in Triest. Des Weiteren gastierte er mit Verdi-Liedern bei einem Konzert des BBC Symphony Orchestra am Barbican Center in London, als Ruggero (»La Rondine«) am Royal Opera House Covent Garden und an der Deutschen Oper Berlin, debütierte als Rodolfo an De Nationale Opera in Amsterdam und als Alfredo Germont (»La traviata«) in Baden-Baden. Zudem sang er 2015 erstmals Nemorino (»Lʼelisir dʼamore«) am Teatro alla Scala. 2016/17 war Atalla Ayan u.a. als Alfredo und als Christian in Franco Alfanos »Cyrano de Bergerac« an der Metropolitan Opera zu erleben. 2017/18 folgten Engagements u.a. als Rodolfo an der Opéra national in Paris und an das Royal Opera House Covent Garden sowie als Germont an der San Francisco Opera. Seit 2011/12 Ensemblemitglied gibt Atalla Ayan 2018/19 an der Staatsoper Stuttgart sein Rollendebüt als Hoffmann in »Les Contes dʼHoffmann« und steht u.a. als Rinuccio in »Gianni Schicci« in New York und als Rodolfo in München und Toronto auf der Bühne. An der Semperoper Dresden ist er in der aktuellen Saison als Alfredo Germont in »La traviata« zu erleben.

Biographie

Atalla Ayan, geboren in Belém, besuchte in seiner Heimatstadt das Carlos Gomes Konservatorium. 2008 gab der Tenor sein Europadebüt als Rodolfo in »La bohème« an der Griechischen Nationaloper in Athen. Atalla Ayan war 2009/10 Mitglied des »Young Artists Development Program« der Metropolitan Opera New York und gab 2011 sein Met-Debüt bei einem Galakonzert im Central Park. 2010/11 war er Mitglied der Scuola dell’Opera Italiana des Teatro Comunale in Bologna und trat in dieser Zeit als Ruggero in »La Rondine« auf. 2012/13 sang er Verdi-Lieder bei einem Konzert des BBC Symphony Orchestra am Barbican Center in London, an der Semperoper gab er 2012 sein Hausdebüt als Sänger in »Der Rosenkavalier«. Im gleichen Jahr debütierte er beim Festival in Glyndebourne als Rodolfo und als Rinuccio (»Gianni Schicchi«) in Triest. Des Weiteren gastierte er mit Verdi-Liedern bei einem Konzert des BBC Symphony Orchestra am Barbican Center in London, als Ruggero (»La Rondine«) am Royal Opera House Covent Garden und an der Deutschen Oper Berlin, debütierte als Rodolfo an De Nationale Opera in Amsterdam und als Alfredo Germont (»La traviata«) in Baden-Baden. Zudem sang er 2015 erstmals Nemorino (»Lʼelisir dʼamore«) am Teatro alla Scala. 2016/17 war Atalla Ayan u.a. als Alfredo und als Christian in Franco Alfanos »Cyrano de Bergerac« an der Metropolitan Opera zu erleben. 2017/18 folgten Engagements u.a. als Rodolfo an der Opéra national in Paris und an das Royal Opera House Covent Garden sowie als Germont an der San Francisco Opera. Seit 2011/12 Ensemblemitglied gibt Atalla Ayan 2018/19 an der Staatsoper Stuttgart sein Rollendebüt als Hoffmann in »Les Contes dʼHoffmann« und steht u.a. als Rinuccio in »Gianni Schicci« in New York und als Rodolfo in München und Toronto auf der Bühne. An der Semperoper Dresden ist er in der aktuellen Saison als Alfredo Germont in »La traviata« zu erleben.

Atalla Ayan
In folgenden Stücken mitwirkend:

La traviata

Dez 2018

Jan 2019