Oper

Alan Gilbert

Musikalische Leitung

Alan Gilbert ist designierter Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Er war von 2009 bis 2017 Chefdirigent der New York Philharmonic und damit der jüngste Chefdirigent in der Geschichte des Orchesters. Nach seinem Studium in Harvard, am Curtis Institute of Music und an der Juilliard School war er zunächst zwei Jahre als Geiger im Philadelphia Orchestra engagiert, bevor er an das Dirigentenpult wechselte und Assistant Conductor beim Cleveland Orchestra wurde. Chefpositionen hatte Alan Gilbert an der Santa Fe Opera und beim Royal Stockholm Philharmonic Orchestra inne, zu dessen Ehrendirigent er berufen wurde. Als Chefdirigent in New York führte Alan Gilbert die Positionen des Composer-in-Residence und des Artist-in-Residence ein und initiierte die Konzertserie CONTACT! sowie das Festival NY PHIL BIENNIAL, die der Neuen Musik gewidmet sind. Gastengagements führen Alan Gilbert regelmäßig u.a. zum Chicago Symphony Orchestra, Boston Symphony Orchestra, Orchestre Philharmonique de Radio France, Cleveland Orchestra, Boston Symphony Orchestra, Philadelphia Orchestra, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Royal Concertgebouw Orchestra sowie zu den  Berliner Philharmonikern. Opernproduktionen dirigierte er bereits an der Metropolitan Opera in New York, der Los Angeles Opera, am Opernhaus Zürich, der Royal Swedish Opera, der Santa Fe Opera und am Teatro alla Scala di Milano. Seit September 2011 unterrichtet Alan Gilbert als Professor Dirigieren an der Juilliard School. Er wurde vielfach mit Ehrungen und Preisen ausgezeichnet, darunter die Ernennung zum Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres, ein Grammy für die DVD-Produktion »Doctor Atomic« der Metropolitan Oper und mehrere Emmy-Nominierungen. An der Semperoper Dresden übernimmt Alan Gilbert die Musikalische Leitung der Eröffnungspremiere der Spielzeit 2018/19 »Moses und Aron«.

Biographie

Alan Gilbert ist designierter Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Er war von 2009 bis 2017 Chefdirigent der New York Philharmonic und damit der jüngste Chefdirigent in der Geschichte des Orchesters. Nach seinem Studium in Harvard, am Curtis Institute of Music und an der Juilliard School war er zunächst zwei Jahre als Geiger im Philadelphia Orchestra engagiert, bevor er an das Dirigentenpult wechselte und Assistant Conductor beim Cleveland Orchestra wurde. Chefpositionen hatte Alan Gilbert an der Santa Fe Opera und beim Royal Stockholm Philharmonic Orchestra inne, zu dessen Ehrendirigent er berufen wurde. Als Chefdirigent in New York führte Alan Gilbert die Positionen des Composer-in-Residence und des Artist-in-Residence ein und initiierte die Konzertserie CONTACT! sowie das Festival NY PHIL BIENNIAL, die der Neuen Musik gewidmet sind. Gastengagements führen Alan Gilbert regelmäßig u.a. zum Chicago Symphony Orchestra, Boston Symphony Orchestra, Orchestre Philharmonique de Radio France, Cleveland Orchestra, Boston Symphony Orchestra, Philadelphia Orchestra, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Royal Concertgebouw Orchestra sowie zu den  Berliner Philharmonikern. Opernproduktionen dirigierte er bereits an der Metropolitan Opera in New York, der Los Angeles Opera, am Opernhaus Zürich, der Royal Swedish Opera, der Santa Fe Opera und am Teatro alla Scala di Milano. Seit September 2011 unterrichtet Alan Gilbert als Professor Dirigieren an der Juilliard School. Er wurde vielfach mit Ehrungen und Preisen ausgezeichnet, darunter die Ernennung zum Officier de l’Ordre des Arts et des Lettres, ein Grammy für die DVD-Produktion »Doctor Atomic« der Metropolitan Oper und mehrere Emmy-Nominierungen. An der Semperoper Dresden übernimmt Alan Gilbert die Musikalische Leitung der Eröffnungspremiere der Spielzeit 2018/19 »Moses und Aron«.

In folgenden Stücken mitwirkend: