Information

Tomislav Mužek zurück im Ensemble der Semperoper

Porträtfoto Tomislav Mužek

In den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 war Tomislav Mužek bereits fest im Solist*innen-Ensemble der Semperoper engagiert und dem Haus seither als Gast eng verbunden. Das Publikum erlebte ihn hier u.a. als Königssohn (»Die Königskinder«), Florestan (»Fidelio«), Max (»Der Freischütz«) und Lenski (»Eugen Onegin«).

In der aktuellen Spielzeit ist Tomislav Mužek nun wieder als festes Ensemblemitglied in der Partie des Prinzen in »Rusalka«, als Rodolfo in »La bohème«, Foresto in »Attila« und Walther von Stolzing in »Die Meistersinger von Nürnberg« in der Semperoper zu hören und zu sehen. Auch die Programme der Semper Matinee »Wer reitet so spät« und der »Operngala mit Preisverleihung« gestaltet der Sänger mit. 

Der kroatische Tenor wurde in Siegen geboren und studierte u.a. an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. 1999 gewann er den 1. Preis beim Ferruccio-Tagliavini-Wettbewerb und wurde anschließend jüngster Solist an der Wiener Staatsoper. Gastspiele führten ihn u.a. an die Opernhäuser von München, Hamburg, Berlin, Wien, Florenz und Mailand sowie zu den Bayreuther Festspielen, den Osterfestspielen Salzburg und zur Ruhrtriennale. 

Biografie und Termine

Foto: Tomislav Mužek © Barbara Palffy