Information

Semperoper Education mit »Kirsas Musik« in KiTas

»Kirsas Musik«

Ab dem 9. November 2022 wird es mit der Kinderoper »Kirsas Musik« noch bunter in Sachsens Kindergärten und Kindertagesstätten. Die neue »Oper mobil«-Produktion der Semperoper Education dreht sich diesmal um große Gefühle wie Freundschaft und Eifersucht, Zuneigung und Vorurteil. Basierend auf dem Musiktheaterstück von Thierry Tidrow kreierten Regisseurin Kundry Rymon und Ausstatterin Sarah Wolters mit sparsamen Mitteln das farbenfrohe Legostein-Ambiente, in dem die besten Freundinnen Mara und Tara auf den exotisch wirkenden Außenseiter Kirsa treffen.

Der mehrfach preisgekrönte Komponist Thierry Tidrow ist dem jungen Publikum durch die »Oper mobil«-Produktion »Nils Karlsson Däumling« bekannt. Die mit 30 Minuten kurzweilige a-cappella-Kinderoper »Kirsas Musik« schuf der Franko-Kanadier bereits 2020. Gemeinsam mit der italienischen Regisseurin Ilaria Lanzino entstand das altersgerechte Libretto über drei Kinder, die mit sich und ihren Gefühlen zueinander klarkommen müssen. Für »Oper mobil« studierten Shixin Sun und Thomas Leo Cadenbach das Stück mit Marie Bieber, Jennifer Riedel und Felix Kober ein.

Mit »Oper mobil« folgt die Semperoper Education ihrer didaktischen Ausrichtung, pädagogisch wertvolles Musiktheater in die Bildungseinrichtungen der Landeshauptstadt und des ländlichen Raums um Dresden zu transportieren. Alle Stücke dieses Formats befassen sich mit der Zielgruppe angemessenen Themen, die den KiTa-Kindern ab 4 Jahren und jüngsten Schüler*innen musiktheatralisch nahegebracht werden. »›Oper mobil‹ erreicht das junge Publikum ohne Barrieren wie Exkursions- und Ticketorganisation oder andere damit verbundene Hemmschwellen«, informiert Hannah Kawalek, Theaterpädagogin der Semperoper. »Die Vorstellungen vor Ort mit maximal 35 Teilnehmenden in gewohntem Umfeld ermöglichen so eine erste, bewusst niedrigschwellige Begegnung mit dem Operngenre.«

Die optimistisch stimmenden Zahlen belegen das große Interesse und den Erfolg des von der Sächsischen Semperoper Stiftung unterstützen Konzepts: Bisher wurden seit 2021 mit den Stücken »Nils Karlsson Däumling« und »Können Zombies singen?« in der Stadt und dem Umland von Dresden in fast neunzig Vorstellungen nahezu 2.400 Kinder und Jugendliche erreicht. Trotz der vorjährigen Corona-bedingten Proben- und Spielbeeinträchtigungen konnte das Konzept weiter vorangetrieben werden: Für März 2023 ist mit »Die Kuh Gloria« bereits die weitere Premiere einer diesmal interaktiven mobilen Musiktheaterproduktion mit bereits vierundzwanzig geplanten Vorstellungen in Vorbereitung.

Alle Dresdner Institutionen für Kinder ab 4 Jahren sind herzlich zur Teilnahme am Projekt der Semperoper Education »Oper mobil« eingeladen. Karten kosten 3 Euro pro Kind zuzüglich einer geringen Fahrtkostenpauschale außerhalb des Dresdner Stadtgebietes. Interessierte Institutionen melden sich an unter: hannah.kawalek@semperoper.de, Tel +49 351 4911 648

Alle Angebote der Semperoper Education sind hier zu finden:

Semperoper Education