News

Gedenktafel enthüllt

Vor der Premiere der Oper »Königskinder« wurde eine Gedenktafel im Garderobenfoyer der Semperoper enthüllt. Mit dieser Tafel gedenkt die Semperoper derer, die ab 1933 aufgrund ihrer jüdischen Herkunft oder ihrer politischen Überzeugung aus den Dresdner Staatstheatern und den Privattheatern der Stadt vertrieben wurden. Einigen gelang es, ins Exil zu fliehen oder unter ständiger Gefahr in ihrer Heimat zu überleben. Andere wurden deportiert und ermordet.
Mit der Hängung der Gedenktafel setzt die Semperoper ein bleibendes und mahnendes Zeichen zum Angedenken an die Opfer des National­sozialismus und gleichzeitig ein Zeichen für die Stärkung der Willkommenskultur in unserer heutigen Gesellschaft.

Kalender

Der Text dieses Kalenders kann nicht bei deaktiviertem Javascript angezeigt werden.

Kalender überspringen
gehe zum Kalendarium

 

 
zum neuen Semper!-Magazin