Oper

»Lucia di Lammermoor« mit Nina Minasyan

Gaetano Donizettis hochemotionale Oper »Lucia di Lammermoor« kehrt zurück auf den Spielplan der Semperoper. In der Titelrolle debütiert ab dem 27. Oktober die Sopranistin Nina Minasyan an der Semperoper. Die armenische Sängerin stand mit dieser Partie bereits an der Opéra National de Paris und der Bayerischen Staatsoper in München auf der Bühne, nun wird sie erstmals in Dresden zu erleben sein. Die Schlüsselszene der Belcanto-Oper »Lucia di Lammermoor«, die sogenannte »Wahnsinnsarie« der Lucia, in Dresden vom betörenden Klang der Glasharmonika begleitet, stellt in ihrer Virtuosität eine Herausforderung für jede Sängerin dar. An der Seite von Nina Minasyan gibt Liparit Avetisyan den Edgardo, Enrico Ashton interpretiert Igor Golovatenko, ebenfalls zum ersten Mal in der Semperoper, und als Raimondo Bidebent ist erneut Georg Zeppenfeld in der Inszenierung von Dietrich W. Hilsdorf zu erleben. Am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden steht Stefano Ranzani.

Tickets und weitere Informationen zum Stück

Kalender

Der Text dieses Kalenders kann nicht bei deaktiviertem Javascript angezeigt werden.

Kalender überspringen
gehe zum Kalendarium