Sonstige

Begleitausstellung zu »Die Passagierin«

Im oberen elbseitigen Vestibül der Semperoper ist seit dem 18. April eine Begleitausstellung im Rahmen der Neuproduktion von Mieczysław Weinbergs »Die Passagierin« zu sehen. Hier bekommen Besucher Einblicke in die Werkgeschichte und Entstehungshintergründe der Literaturvorlage zur Oper.    

Der autobiografische Roman »Die Passagierin« der Auschwitz-Überlebenden Zofia Posmysz liegt Weinbergs gleichnamiger Oper zugrunde. In diesem erzählt die polnische Autorin von einer zufälligen Begegnung, die die ehemalige KZ-Aufseherin Lisa Ende der 1950er-Jahre dazu zwingt, sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Auf einem Kreuzfahrtschiff erkennt Lisa in einer mitreisenden Passagierin die frühere Gefangene Marta und wird sich dem Ausmaß ihrer Schuld bewusst.

Der Literaturvorlage folgten eine Filmadaption und verschiedene Inszenierungen der Oper. Premiere von Mieczysław Weinbergs Oper »Die Passagierin« ist am 24. Juni 2017.

Die Begleitausstellung hat das MOCAK Museum für Gegenwartskunst Krakau erstellt. Die Ausstellung wurde für die Präsentation in der Semperoper aktualisiert und angepasst und ist kostenfrei im Rahmen eines Veranstaltungsbesuchs zu besichtigen.

Kalender

Der Text dieses Kalenders kann nicht bei deaktiviertem Javascript angezeigt werden.

Kalender überspringen
gehe zum Kalendarium

 

 
Zur Jahresvorschau 2017/18