Sonstige

Semperoper eröffnet Spielzeit 2020/21

Zunächst bis Ende Oktober hat die Semperoper einen Spielplan entwickelt, um auch in der aktuellen Lage hochkarätige Opern-, Ballett- und Konzertabende bieten zu können.

Am 29. August eröffnet die Staatskapelle Dresden mit »Variation: Eröffnungskonzert. Gustav Mahler Jugendorchester und Sächsische Staatskapelle Dresden« die Saison. Das Opernensemble steht ab dem 4. September mit »Semper Essenz: Il barbiere di Siviglia« erstmals wieder auf der Bühne, gefolgt von weiteren auf musikalische Höhepunkte und wesentliche Arien und Ensembles konzentrierten Opernwerken in konzertanter oder halbszenischer Kurzfassung. Zu den ausgewählten Operntiteln zählen Mozarts »Die Entführung aus dem Serail« und »Don Giovanni«, Tschaikowskys »Eugen Onegin« sowie Puccinis »Tosca« und »Madama Butterfly«. Das Semperoper Ballett präsentiert ab Mitte September die eigens zusammengestellte Gala »Semper Essenz: We will dance!« mit Ausschnitten u.a. aus Aaron S. Watkins »Der Nussknacker«, William Forsythes »Artifact Suite«, Alexander Ekmans »Cacti« und Werken von u.a. David Dawson sowie einer Uraufführung von Nicholas Palmquist.

Ersatzspielplan

Foto: Detail am Bau der Semperoper © Semperoper Dresden/Jochen Quast