Information

Mit Bus und Bahn in die Oper und ins Theater

Gelbe Straßenbahn mit rotem Vorhang und Schriftzug »Semperoper« als Werbeaufdruck

Mit Beginn der Spielzeit 2021/22 berechtigen die Eintrittskarten der Sächsischen Staatstheater am Veranstaltungsdatum zur Nutzung des gesamten öffentlichen Nahverkehrs im Gebiet des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO). Dieses Angebot ermöglicht es den Gästen von Semperoper und Staatsschauspiel, ohne zusätzlichen Fahrkartenkauf mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im VVO zu den jeweils gebuchten Veranstaltungen hin- und zurückzugelangen.

Das neu eingeführte KombiTicket gilt jeweils ab vier Stunden vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung und bis acht Stunden nach Veranstaltungsbeginn in allen S-Bahnen, Regionalzügen, Straßenbahnen, Bussen und Elbfähren zwischen Altenberg und Hoyerswerda, Riesa und Sebnitz. Das Angebot gilt für die meisten Veranstaltungen in den Hauptspielstätten der Sächsischen Staatstheater. Alle KombiTickets sind am aufgedruckten VVO-Logo zu erkennen.  

Alle Informationen zum KombiTicket