Oper

Marie Jacquot dirigiert erstmals an der Semperoper

Dirigentin Marie Jacquot

Im Juni und Juli dirigiert Marie Jacquot, derzeit Erste Kapellmeisterin der Deutschen Oper am Rhein und ab 2024/25 Chefdirigentin des renommierten Königlich-Dänischen Theaters Kopenhagen, erstmals an der Semperoper: In Semper Zwei übernimmt sie die Musikalische Leitung der Wiederaufnahme von Peter Eötvös’ »Der goldene Drache« und in der Semperoper zwei Vorstellungen von »Carmen«. Im November 2022 wird Marie Jacquot erneut in Dresden zu Gast sein und dirigiert die Sächsische Staatskapelle Dresden im Adventskonzert des ZDF in der Frauenkirche.

Marie Jacquot wird mit der Spielzeit 2024/25 Chefdirigentin des renommierten Königlich-Dänischen Theaters Kopenhagen. Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie erste Kapellmeisterin der Deutschen Oper am Rhein. 2019 wurde sie von der Ernst von Schuch-Familienstiftung in Dresden als erste Dirigentin  mit dem »Ernst von Schuch-Dirigentenförderpreis« ausgezeichnet. In der Jurybegründung hieß es, dass sie »dank ihrer charismatischen und unbedingten musikalischen Ausstrahlung das Orchester vom ersten Moment an zu einem einheitlichen Klangkörper formiert, der unter ihrer Leitung ein kompaktes, den Zuhörer fesselndes und einnehmendes Musikwerk entstehen lässt«. Von der Bayerischen Staatsoper wurde sie nach ihrer Assistenz von Kirill Petrenko bei der Uraufführung von »South Pole« als Leiterin zweier Uraufführungen (»Tonguecat«, »Die Vorübergehenden«) im Rahmen der Münchner Opernfestspiele eingeladen. Die französische Dirigentin studierte Posaune am Konservatorium in Paris und anschließend Dirigieren an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Termine und Karten: »Der goldene Drache«

Termine und Karten: »Carmen«

Foto: Marie Jacquot © Werner Kmetitsch