Sonstige

Gedenken an Peter Schreier

In ehrenvollem Gedenken blickt die Semperoper auf das Leben und die Karriere ihres ehemaligen Ensemblemitglieds Peter Schreier zurück, der am 25. Dezember im Alter von 84 Jahren verstarb. Peter Schreier war in den Jahren 1961 bis 1963 Ensemblemitglied der Sächsischen Staatsoper, bevor er an die Staatsoper Berlin wechselte. Gastspiele führten den Ausnahmesänger an alle großen Opernhäuser der Welt. »Die Kolleginnen und Kollegen der Semperoper Dresden neigen ihr Haupt vor einer großen Künstlerpersönlichkeit«, so Intendant Peter Theiler. »Peter Schreiers künstlerisches Schaffen hat über seine Heimatstadt Dresden hinaus, der er sein Leben lang eng verbunden blieb, weltweit maßstabgebend gewirkt und nachhaltige Bewunderung in der Musikwelt hervorgerufen. Unser tiefempfundenes Mitgefühl ist bei der Familie des verstorbenen Ausnahmekünstlers.« Die Semperoper widmet die Vorstellung »Die Meistersinger« am 2. Februar 2020 dem Verstorbenen in ehrendem Angedenken.


Foto: Theo Adam (links, als Hans Sachs) und Peter Schreier (rechts, als David) in »Die Meistersinger von Nürnberg« © Semperoper Dresden/Fotograf: unbekannt