/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Lena Lukjanova

Декорации

Die Bühnen- und Kostümbildnerin Lena Lukjanova stammt aus Moskau. Zuerst ließ sie sich an der dortigen Hochschule zur Architektin/Ingenieurin ausbilden, ehe sie zur Kunsthochschule kam und Bildende Kunst studierte. Diese vielseitige Ausbildung sowie ihre Fähigkeit, visuelle Raum-, Farb- und Formkonzepte zu entwickeln, führten sie zum Theater. 2000 bis 2003 entstanden eigene Stücke und Projekte, die Raum, Klang und Bewegung miteinander verknüpften und sowohl gefördert als auch aufgeführt wurden in Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung NRW, dem Theatermuseum NRW und dem BAUHAUS Dessau. Es folgten Ausstattungsaufträge u. a. für die Deutsche Oper am Rhein, das Nationaltheater Mannheim, die Oper Halle und das Staatstheater Kassel sowie ihre Berufung an die Akademie für Mode & Design in Düsseldorf. Im Jahr 2006 wurde sie von Regisseur Achim Freyer für dessen Moskauer Inszenierung von Mozarts »Zauberflöte« engagiert, gefolgt von Kostümentwürfen für seine Inszenierung von »Eugen Onegin« 2008 an der Staatsoper Unter den Linden Berlin. 2009 entwarf sie Bühne, Kostüme und Lichtkonzept für die Uraufführung der Oper »Il Re Nudo« (Der nackte König) von Luca Lombardi an der Oper Rom und für die Neuproduktion »Egopoint« des Berliner Staatsballetts in Koproduktion mit den Berliner Festspielen (Spielzeit Europa). An der Semperoper war sie 2013 erstmals für die Gestaltung von Bühnen- und Kostümbild der Semperoper Junge Szene-Neuproduktion »Prinz Bussel« engagiert.

Участвуют:

Prinz Bussel

10.06.2015 10:00
11.06.2015 15:00
13.06.2015 15:00
15.06.2015 10:00
17.06.2015 16:00
21.06.2015 15:00