/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Эккерхард Клемм

Музыкальное руководство

Geboren 1958 in Chemnitz, war Ekkehard Klemm von 1968 bis 1977 Kruzianer unter den Kantoren Rudolf Mauersberger und Martin Flämig. Es folgte ein Studium an der Musikhochschule Dresden in den Hauptfächern Dirigieren (Siegfried Kurz) und Komposition (Manfred Weiss, Rainer Kunad und Wilfried Krätzschmar). Dirigierkurse nahm er u.a. bei Kurt Masur, Rolf Reuter und Heinz Rögner. 1984 bis 1988 war er 1. Kapellmeister am Landestheater Altenburg, bis 1994 Chefdirigent des Theaters Greifswald und bis 1996 des Theaters Vorpommern (Greifswald/ Stralsund). Hier war er Initiator der Festtage für Musik des Ostseeraumes mit zahlreichen Ur- und Erstaufführungen. Außerdem lehrte er an der Universität Greifswald. 1996 wurde er Dirigent am Staatstheater am Gärtnerplatz München, von 1999 bis 2004 war er geschäftsführender Stellvertreter des Chefdirigenten. 2003 leitete er die Uraufführung der Oper »Das Beben« von Avet Terterian und wurde als Professor für Dirigieren und die Leitung des Hochschulsinfonieorchesters an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber nach Dresden berufen. 2004 wurde er Künstlerischer Leiter der Singakademie Dresden, 2006 leitete er mehrere Uraufführungen zum 800. Jubiläum der Stadt Dresden, u.a. »3 in 1« von Ekkehard Klemm, »Confessio Saxonica« von Manfred Weiss als Oratorien, »Die Schlüsseloper« von Wilfried Krätzschmar und 2007 die Münchner Erstaufführung von »Intolleranza« von Luigi Nono. 2010 wurde er zum Rektor der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden berufen. An der Semperoper Dresden dirigiert er »Die Prinzessin auf der Erbse«.

Участвуют:

Nachtausgabe

04.10.2014 20:00
06.10.2014 19:00
07.10.2014 19:00
10.10.2014 19:00
11.10.2014 16:00
26.10.2014 19:00
28.10.2014 19:00
29.10.2014 19:00