/
/
/
/
/
 

Tristan und Isolde

Fotogallerie für Tristan und Isolde - Insgesamt 5 Fotos.

Handlung in drei Aufzügen von Richard Wagner
In deutscher Sprache

Подробное содержание

Vorgeschichte

Kornwall ist Irland zinspflichtig. Als Morold, Isoldes Verlobter, auszieht, den Zins aus Markes Land einzutreiben, stellt sich ihm Tristan, König Markes Neffe, zum Zweikampf entgegen. Morold unterliegt. Sein abgeschlagenes Haupt wird den Iren zurückgeschickt. Tristan, durch Morolds vergiftetes Schwert verwundet, siecht dahin. Er kann in Kornwall keine Heilung finden und begibt sich unerkannt als "Tantris" nach Irland. Dort pflegt ihn Isolde. Dabei findet sie in Tristans Schwert die Scharte, in die sich jener Splitter fügt, den sie in Morolds abgeschlagenem Kopf gefunden hat. Entschlossen, dessen Tod zu rächen, schwingt sie das Schwert über dem siechen Tristan. Ihre Blicke treffen sich. -
Der geheilte Tristan kehrt nach Kornwall zurück. Der neue Frieden zwischen Kornwall und Irland soll durch die Hochzeit Markes mit Isolde gefestigt werden. Als Markes Brautwerber holt Tristan Isolde aus Irland ab.

1. Akt

Zur See auf dem Verdeck von Tristans Schiff, während der Überfahrt von Irland nach Kornwall
Isolde, tief gedemütigt, beschwört den Untergang des Schiffes. Sie schickt Brangäne, ihre Vertraute, zu Tristan, um eine Aussprache herbeizuführen. Doch Tristan weicht diesem Gespräch aus. Sein Diener Kurwenal antwortet mit einem Spottlied. Der ahnungslosen Brangäne eröffnet Isolde ihre Herzensqual, von Tristan verraten, den alten, müden König heiraten zu müssen. Brangäne missversteht und preist einen Liebestrank, der jedem, der ihn trinke, zu neuer Liebesglut verhelfe. Isolde dagegen ist zum Sterben entschlossen und deutet auf den Todestrank. Das Schiff nähert sich Kornwalls Küste. Kurwenal fordert die Frauen auf, sich bereit zu halten. Isolde will jedoch nicht an Land gehen, bevor sich Tristan nicht mit ihr ausgesprochen hat. Während Kurwenal seinem Herrn Isoldes Begehren berichtet, befiehlt Isolde Brangäne, den Todestrank zu bereiten. Schließlich kommt Tristan. Isolde fordert, dass er Sühne mit ihr trinke. Statt des erwarteten Todestrankes trinken beide jedoch den Liebestrank, den Brangäne heimlich vertauscht hat. Während das Schiff an Kornwalls Küste anlegt, gestehen Tristan und Isolde einander Liebe.

2. Akt

In der königlichen Burg Markes in Kornwall
Während Marke mit Gefolge zu einer nächtlichen Jagd aufgebrochen ist, wartet Isolde auf Tristan. Sie schlägt Brangänes Warnungen vor dem Höfling Melot in den Wind und lässt Tristan ein. Beide verwünschen den tückischen Tag, der sie so lange geblendet hat. Sie preisen das Reich der Nacht und sehnen sich nach einer Verwirklichung ihrer Liebe jenseits dieser Welt. Marke, durch Melot herbeigerufen, überrascht die Liebenden. Er kann Tristans Verrat nicht begreifen. Tristan nimmt Isolde das Versprechen ab, ihm in den Tod zu folgen und stürzt sich in Melots Schwert.

3. Akt

Tristans Burg in der Bretagne
Kurwenal ist mit dem schwer verwundeten Tristan nach Kareol, Tristans Heimat, geflohen. Von der traurigen Weise, die ein Hirt auf seiner Schalmei bläst, erwacht Tristan. Kurwenal hat nach Isolde ausgeschickt, damit sie komme, Tristans Wunden zu heilen. Im Fieberwahn sieht Tristan das nahende Schiff. Isolde erscheint. Tristan stirbt. Brangäne hat Marke über den Liebestrank aufgeklärt. Doch sie treffen zu spät ein.

Back

Фотогалерея

Besetzung vom 1. März 2009| Tristan und Isolde|© Matthias Creutziger

Видео

Tristan und Isolde
Tristan und Isolde
Tristan und Isolde