/
/
/
/
/
 

Mikhail Agafonov

Solist (Gast)

Mikhail Agafonov wurde in Moskau geboren und studierte an der dortigen Lunatscharski-Akademie für Theaterkunst. Nach seinem Diplom 1993 wurde er als Solist an das Bolschoi Theater engagiert und übernahm dort Rollen wie Lenski (»Eugen Onegin«), Rodolfo (»La bohème«), Alfredo (»La traviata«), Faust und Pollione (»Norma«). 1999 bis 2001 war er fest an der Wiener Volksoper verpflichtet. Gastspiele führten ihn bereits damals an die Wiener Staatsoper, Königliche Oper Stockholm, Berliner Staatsoper sowie die Royal Opera Covent Garden. Es folgten Pollione an der Berliner Staatsoper Unter den Linden, Rodolfo an der Bayerischen Staatsoper, Pinkerton (»Madama Butterfly«) an der Deutschen Oper Berlin, Manrico (»Il trovatore«) am Aalto Theater Essen sowie Dick Johnson (»La fanciulla del west«) an der Florida Grand Opera. Regelmäßig zu hören ist er an der Canadian Opera in Toronto. Von 2002 bis 2009 war Mikhail Agafonov Ensemblemitglied des Nationaltheater Mannheim und interpretierte dort zahlreiche Partien des lyrischen und Spinto-Fachs, darunter Duca (»Rigoletto«), Radames (»Aida«), Cavaradossi (»Tosca«), Turridu (»Cavalleria rusticana«), Canio (»I pagliacci«), Don Alvaro (»La forza del destino«), Aeneas (»Les Troyens«) und die Titelrolle in »Andrea Chenier«. An der Semperoper debütierte er 2002 als Ismaele (»Nabucco«), 2007 sang er den Pinkerton und 2009 erstmals Cavaradossi. 2009/10 übernahm er die Partien Andrea Chénier und Riccardo (»I puritani«) in Helsinki sowie Pinkerton in Antwerpen und Gent. Weitere Engagements waren Andrea Chénier am New National Theatre in Tokio sowie sein Rollendebüt als Lohengrin.

Участвуют:

Tosca

30.04.2015 19:00
07.05.2015 19:00
10.05.2015 19:00
16.05.2015 19:00