/
/
/
/
/
 
Semperoper und Junge Szene auf Facebook Semperoper Dresden auf Twitter Wir auf Youtube

Anna Samuil

Solistin (Gast)

Die Sopranistin Anna Samuil wurde in Perm in Russland geboren. Sie studierte sowohl Violine als auch Gesang am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium und schloss 2003 das Konzertexamen in der Gesangsklasse von Prof. Irina Arkhipova mit Auszeichnung ab. Sie ist Preisträgerin bedeutender internationaler Wettbewerbe, u.a. des Tschaikowsky-Wettbewerbs und des Glinka-Wettbewerbs in Russland, des Concorso Franco Corelli und des Concorso Riccardo Zandonai in Italien sowie der Wettbewerbe Klaudia Taev in Estland und Neue Stimmen in Deutschland. Ihr Operndebüt feierte die russische Sopranistin in der Rolle der Schwanenprinzessin (»Das Märchen vom Zaren Saltan«) am Moskauer Stanislawski-Operntheater, an dem sie nachfolgend von 2001 bis 2004 engagiert war. In dieser Zeit trat sie zudem als Adele (»Die Fledermaus«), Königin von Schemacha (»Der goldene Hahn«), Violetta (»La traviata«) und Gilda (»Rigoletto«) auf. An der Staatsoper Unter den Linden Berlin debütierte Anna Samuil 2003 als Violetta unter der Leitung von Daniel Barenboim und ist dort seit der Spielzeit 2004 / 05 als Solistin engagiert. Seither war sie an diesem Haus u.a. als Donna Anna (»Don Giovanni«), Fiordiligi (»Così fan tutte«), Contessa (»Le nozze di Figaro«), Tatjana (»Eugen Onegin«), Mimì und Musetta (»La bohème«), Adina (»L’elisir d’amore«), Rosalinde (»Die Fledermaus«), Elsa (»Lohengrin«), Eva (»Die Meistersinger von Nürnberg«), Micaëla (»Carmen«) und Alice Ford (»Falstaff«) zu erleben. Engagements führten sie u.a. an das Teatro alla Scala di Milano (Donna Anna, Freia in »Das Rheingold«), an die Metropolitan Opera New York (Musetta), an die Bayerische Staatsoper München (Violetta, Donna Anna) sowie an die Opernhäuser von Lyon (Maria in »Mazepa«), Pittsburgh (Tatjana), Tokio (Donna Anna), Hamburg (Adina, Fiordiligi, Donna Anna) und Luxembourg (Violetta). Mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Zubin Mehta war sie in Tel Aviv, Jerusalem und Haifa in der Rolle der Donna Anna zu hören. Als Gast bei internationalen Festivals feierte Anna Samuil große Erfolge bei den Salzburger Festspielen als Tatjana unter Daniel Barenboim, in den Partien Violetta und Maria bei den Festivals in Aix-en-Provence und Edinburgh sowie beim Glyndebourne Festival und Verbier Festival als Donna Anna. Außerdem sang sie im Rahmen des Festivals Solidarity of Arts in Gdansk Brittens »War Requiem« mit Sir Neville Marriner sowie Verdis »Messa da Requiem« beim Maggio Musicale Fiorentino unter Zubin Mehta. Als Konzertsängerin und Liedinterpretin war Anna Samuil u.a. am Royal Opera House Covent Garden, im Palais des Beaux-Arts in Brüssel, an der Deutschen Oper am Rhein, bei den Festivals in Bad Kissingen und Colmar, an der Oper in Oslo und im Richard-Wagner-Haus Bayreuth zu hören. Darüber hinaus gab sie Konzerte u.a. in Avignon, Dresden, Krakau, Lissabon, Moskau, Prag, Sankt Petersburg, Toulouse, Valladolid und Wien. In Anerkennung ihrer herausragenden sängerischen und darstellerischen Leistungen wurde sie 2008 mit dem Bühnenpreis Daphne der TheaterGemeinde Berlin geehrt. Zahlreiche CD- und DVD-Aufnahmen dokumentieren ihre künstlerische Tätigkeit. An der Semperoper Dresden ist Anna Samuil in der Saison 2014 / 15 als Mimì zu erleben.

mitwirkend:

La bohème

11.10.2014 19:00
15.10.2014 19:00
20.10.2014 19:00
30.10.2014 19:00
01.01.2015 18:00
04.01.2015 14:30