/
/
/
/
/
 
Semperoper und Junge Szene auf Facebook Semperoper Dresden auf Twitter Wir auf Youtube

Idomeneo

Fotogallerie für Idomeneo - Insgesamt 5 Fotos.

Todesangst, Größenwahn und Sohnesliebe treiben den kretischen König Idomeneo in eine verzweifelte Lage: In höchster Seenot verspricht er dem Meeresgott das erste Wesen, dem er bei glücklicher Landung am heimatlichen Strand begegne, zum Opfer. Sein Flehen wird erhört, doch der erste Mensch an Land ist Idomeneos eigener Sohn, Idamante. Er versucht, den Sohn zu retten, trennt ihn von seiner Geliebten, der trojanischen Prinzessin Ilia, schickt ihn mit Elettra in deren Heimat und bietet sich den Göttern selbst als Opfer an. Doch der Katastrophenreigen lässt sich nicht aufhalten, und die Götter fordern ihren rechtmäßigen Tribut …
Basierend auf dem bekannten antiken Mythos schuf der fünfundzwanzigjährige Wolfgang Amadeus Mozart seine große Choroper auf der Schwelle zwischen Barocktheater und Sturm und Drang. »Idomeneo« ist bilderreiches musikalisches Theater, das mit der dramatischen Wucht der antiken Tragödie die Tür in ein neues Zeitalter aufstößt, politisch, spirituell, ästhetisch, psychologisch und musikalisch. Uraufgeführt wurde »Idomeneo« am 29. Januar 1781 als große Faschingsoper in München. Der Auftrag gebende Kurfürst zeigte sich begeistert: »Ich war ganz surprenirt – noch hat mir keine Musick den Effect gemacht; – das ist eine Magnifique Musick.«


Ausführliche Inhaltsangabe

Dramma per musica in drei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Gesamtdauer 3 Stunden 5 Minuten

Kostenlose Werkeinführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Premiere am 29.11.2012

Aufführungen / Besetzung

27.02.2014
19:00 - 22:05 Uhr
 
 
07.03.2014
19:00 - 22:05 Uhr
 
 
14.03.2014
19:00 - 22:05 Uhr
 
 

Musikalische Leitung: Julia Jones
Inszenierung: Michael Schulz
Bühnenbild: Kathrin-Susann Brose
Kostüme: Renée Listerdal
Licht: Andreas Frank
Chor: Wolfram Tetzner
Dramaturgie: Nora Schmid, Valeska Stern

Besetzung am 14.03.2014

Idomeneo: Wookyung Kim
Idamante: Anke Vondung
Elettra: Simone Schneider
Ilia: Elena Gorshunova
Arbace: Timothy Oliver
Oberpriester Neptuns: Gerald Hupach
Zwei Kreterinnen: Heike Liebmann, Katharina Flade
Zwei Trojaner: Holger Steinert, Frank Blümel
Zwei Vorsängerinnen des Volkes: Andrea Schubert, Jana Hohlfeld
Zwei Vorsänger des Volkes: Friedrich Darge, Karl-Heinz Fleischer
Das Orakel: Sächsischer Staatsopernchor Dresden

Sächsischer Staatsopernchor Dresden
Sächsische Staatskapelle Dresden

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung zur Förderung der Semperoper

Fotogalerie

Wookyung Kim (Idomeneo), Ensemble|Idomeneo|© Matthias Creutziger

Video

Idomeneo
Idomeneo
Idomeneo