/
/
/
/
/
 
Semperoper und Junge Szene auf Facebook Semperoper Dresden auf Twitter Wir auf Youtube

Anna Bolena

Fotogallerie für Anna Bolena      - Insgesamt  Fotos.

Oper konzertant in zwei Akten von Gaetano Donizetti. In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Ausführliche Inhaltsangabe

Erster Akt

Saal im Schloss von Windsor
1. Bild: König Heinrich (Enrico) VIII. hat das Schloss von Windsor überraschend verlassen. Die Höflinge erwarten seine Rückkehr und beklagen das Los der Königin Anna: Enrico hat sich in eine andere Frau verliebt, und es steht zu befürchten, dass er seine Gattin ebenso brutal verstoßen wird, wie ihre Vorgängerin Katharina von Aragón.
Annas Hofdame und Vertraute Giovanna Seymour, die neue Geliebte des Königs, schwankt zwischen Ehrgeiz und Reue: Sie strebt nach dem Thron, wird aber zugleich von Gewissensbissen geplagt. Die Königin, beunruhigt durch das veränderte Verhalten ihres Gemahls, bittet den Pagen Smenton, sie durch ein Lied aufzuheitern. Sein Gesang weckt allerdings in ihr Erinnerungen an ihre erste Liebe, und sie unterbricht seinen Vortrag. Da eine Rückkehr des Königs nicht mehr zu erwarten ist, entlässt sie ihr Gefolge und zieht sich zurück.
Giovanna bleibt allein. Enrico kommt überraschend zurück und bekräftigt ihr nochmals seine Liebe; sie erklärt, ihr Verhältnis beenden zu wollen, sollte der König sie nicht zu seiner Gattin machen. Enrico erklärt sich dazu bereit und deutet an, er wisse bereits ein Mittel, sich Annas zu entledigen.

Park im Schloss von Windsor
2. Bild: Riccardo Percy, Anna früherer Geliebter, kehrt aus der Verbannung nach England zurück und trifft im Park von Windsor auf Lord Rochefort, den Bruder der Königin. Percy bekennt, dass er Anna immer noch liebe.
Das Königspaar erscheint mit einer Jagdgesellschaft. Enrico empfängt Percy freundlich und erklärt, er habe ihn allein auf Annas Fürsprache hin begnadigt. Mit Genugtuung bemerkt er die beiderseitige Verwirrung, als Percy vor der Königin niederkniet; er beauftragt seinen Offizier Hervey, die beiden zu überwachen, damit er die Beweise findet, um seine Frau des Ehebruchs zu überführen.

Kabinett im Schloss von Windsor
3. Bild: In den Gemächern der Königin betrachtet der Page Smenton ein Medaillonbild Annas, die er heimlich liebt; er verbirgt sich, als Anna mit Rochefort erscheint, der wiederum seine Schwester überredet, Percy heimlich zu empfangen.
Percy tritt auf und beteuert Anna seine Liebe, aber die Königin verweist ihn auf ihre Stellung und verweigert sich, ihn jemals wieder sehen zu wollen. Percy zieht sein Schwert und droht sich selbst zu töten; Smenton glaubt, die Königin sei in Gefahr und stürzt aus seinem Versteck hervor, als Enrico hinzukommt und in der Anwesenheit des Pagen und Percys einen Beweis für Annas Untreue zu sehen vorgibt.
Smenton beteuert die Unschuld der Königin, aber Enrico entdeckt bei ihm das Medaillon und lässt ebenso ihn wie Rochefort und Percy verhaften und erklärt der protestierenden Königin, auch sie werde sich vor Gericht verantworten müssen.

PAUSE

Zweiter Akt

Im Tower von London. Vorzimmer der Gemächer der Königin
1 Bild: Im Vorzimmer zu ihren Gemächern trösten die Hofdamen ihre Herrin. Anna bleibt allein, als Hervey auch die Frauen vor die Richter lädt; da tritt Giovanna zu ihr und rät ihr, sich für schuldig zu bekennen, dann würde die Ehe gelöst und sie damit dem Henker entkommen. Anna weigert sich, ihr Leben durch Lüge und Schmach zu erkaufen und verflucht die ihr bis dahin noch unbekannte Rivalin, die sie in die Lage gebracht hat. Giovanna bekennt, dass sie selbst die Geliebte des Königs ist. Anna, die allein Enrico für schuldig erklärt, verzeiht ihr.

Vestibül im Tower
2. Bild: Im Vorzimmer zum Saal, in dem Gericht gehalten wird, erfahren die Höflinge von Hervey, dass Sementon ein Geständnis abgelegt hat. Enrico triumphiert: Man hatte dem Pagen eingeredet, auf diese Weise könne er das Leben der Königin bewahren. Anna und Percy werden vor den Richter geführt und treffen an der Tür auf den König. Um die Königin zu retten, erklärt Percy, er habe sich schon früher mit ihr vermählt und die Ehe mit Enrico sei somit ungültig; der König durchschaut seinen Plan und schwört, noch grausamere Rache nehmen zu wollen.
Giovanna fleht Enrico an, Anna zu schonen, da sie deren Tod nicht auf ihr Gewissen laden will. Hervey bringt das Todesurteil, das nur der König aufheben kann, und Giovanna mahnt Enrico erneut zur Milde.

Gefängnis im Tower
3. Bild: Im Tower von London sind die Verurteilten eingekehrt und werden zur Hinrichtung vorbereitet. Percy und Rochefort erfahren von Hervey, dass sie freigesprochen wurden: Nur Anna und Smenton sollen sterben. Die beiden Männer weisen die königliche Gnade verächtlich zurück und wollen freiwillig in den Tod gehen.
Annas Geist hat sich verwirrt und sie meint, ihre Hochzeit mit dem König werde gefeiert; dann erinnert sie sich an Percy, den sie aus Ehrgeiz aufgab und sehnt sich nach dem Schloss zurück, in dem sie ihre glückliche Jugendzeit verbrachte. Die anderen Opfer werden aus ihren Kerkern geholt, und der vom König irregeführte Smenton nimmt verzweifelt alle Schuld auf sich.
Das Volk feiert die Hochzeit Enricos mit seiner neuen Königin; Anna erwacht aus ihrem Wahnsinn und verzeiht im Vorfeld ihren Mördern. Sie bricht ohnmächtig zusammen, als die Wächter kommen, um sie zum Schafott zu führen.

Übersicht