/
/
/
/
/
 
Semperoper and Junge Szene on Facebook Semperoper Dresden on Twitter Semperoper Youtube Channel

Ivan Repušić

指揮

Der kroatische Dirigent Ivan Repušić studierte in Zagreb bei Igor Gjadrov und Vjekoslav Sutej. Es folgten Studien bei Gianluigi Gelmetti und Jorma Panula. Von 2001 bis 2002 war er Assistent von Kazushi Ono am Badischen Staatstheater Karlsruhe. Ab 2002 war Ivan Repušić Dirigent am Staatstheater Split, dessen Direktor er von 2006 bis 2008 war. 2005 wurde er Chefdirigent des Zadar Kammerorchesters. Außerdem war er von 2006 bis 2009 Direktor beim Sommerfestival Split und von 2010 bis 2012 Musikdirektor beim Dubrovnik Sommerfestival. Ivan Repušić dirigierte zahlreiche bedeutende Orchester, darunter die Zagreber Philharmoniker, das Radio-Sinfonieorchester Kroatien, die Prager Symphoniker, die Slowenische Philharmonie, das Kuopio Symphonieorchester, die Thüringische Philharmonie, das Philharmonische Orchester Cieszyn (Polen) sowie das Staatsorchester Hannover. Er gastierte u.a. am Staatstheater Zagreb und am Staatstheater Rijeka, debütierte 2011 an der Deutschen Oper Berlin mit »La bohème« und »Macbeth« sowie an der Komischen Oper Berlin mit »Rigoletto«. In der Spielzeit 2011/12 dirigierte er die Neueinstudierung »Il barbiere di Siviglia« und »Faust« sowie die Wiederaufnahmen von »Otello« und »Tannhäuser« an der Staatsoper Hannover, wo er von 2010 bis 2013 Erster Kapellmeister war. Außerdem leitete er die Wiederaufnahme von Verdis »Macbeth« an der Deutschen Oper Berlin. Zur Saison 2012/13 wechselte Ivan Repušić als Kapellmeister an die Deutsche Oper Berlin und dirigierte dort u.a. »Die Zauberflöte«, »La traviata« und »Un ballo in maschera«. An der Komischen Oper Berlin übernahm er die musikalische Leitung der Wiederaufnahme »La traviata« und an der Staatsoper Hannover »Il barbiere di Siviglia« und die Neueinstudierung von »Eugen Onegin«. An der Hamburgischen Staatsoper gab Ivan Repušić sein Debüt mit Donizettis »L´elisir d´amore«. In der Saison 2013/14 übernimmt er an der Deutschen Oper Berlin außerdem die musikalische Leitung von »Tosca«, »Lucia di Lammermoor« und »La bohème« und dirigiert »Rigoletto« an der Hamburgischen Staatsoper.