/
/
/
/
/
 
Semperoper and Junge Szene on Facebook Semperoper Dresden on Twitter Semperoper Youtube Channel

Die Liebe der Danae

Heitere Mythologie in drei Akten von Richard Strauss

詳細解説

Erster Akt

Der Traum der übermütigen Danae Alles begann mit Schulden und aus der Not geborenen Heiratsplänen … Gläubiger erobern den Repräsentationsraum des Königs Pollux von Eos. Sie demontieren die letzten Reste einstiger Königspracht, weil ihnen Pollux viel Geld schuldet und noch immer zahlungsunfähig ist. Der König ist Danaes Vater. Er erwartet die Heimkehr der vier Könige, die er mit Danaes Bildnis zu König Midas schickte. Wenn König Midas sich in Danae verlieben könnte und sie heiraten würde, hätten alle Geldsorgen ein Ende. Denn König Midas soll sagenhaft reich sein. Die Gläubiger lassen sich von den Hoffnungen ihres Königs nicht hinhalten. Danae ist nicht die Frau, die sich verheiraten lässt.
Im Schlaf badet Danae in den Armen eines Fremden in einem Goldregen. Sie fühlt sich liebkost und glücklich. Sie rettet die Erinnerung an das Erlebnis in den Tag und berichtet ihrer Dienerin Xanthe von den traumhaften Ereignissen der Nacht. Die reagiert skeptisch.
Mit Marschmusik ziehen die Gesandten mit ihren Königinnen ein. Danae macht sich einen Spaß daraus. Sie wird niemanden heiraten, der nicht ihrem Traumbild gleicht.
Die Kunde ist gut, auch für die Gläubiger: Gegenstände, die Midas berührt, werden zu Gold. Jetzt ist er auf dem Weg nach Eos, um Danae zu heiraten.
Die vier Königinnen haben ihren besonderen Spaß. Sie erkannten in Midas den Gott. Einst gehörte er ihnen.
Danae nimmt das goldene Brautgeschenk an sich. Es erinnert sie an das Traumbild. Alle hoffen, dass Midas wirklich kommt.
Er kommt. Der Jubel ist groß. Danaes Herz wendet sich dem Boten Chrystopher zu. Die Begegnung mit Midas verunsichert sie. Es ist an der Zeit anzumerken, dass Chrystopher Midas ist und Midas Gott Jupiter. Der Gott will nämlich Danae erobern. Weil er eine eifersüchtige Ehefrau hat, nahm er vorsichtshalber die Gestalt eines Menschen an. Dafür machte er Midas, den Eselstreiber, zum Goldkönig.

Zweiter Akt

Die Entscheidung der gereiften Danae Jupiter in Midas-Gestalt stellt sich den vier Königinnen, seinen ehemaligen Geliebten Semele, Europa, Alkmene und Leda. Die frischen mittels Kosmetik und Schönheitsbad ihre Jugend auf und feiern ein Familienfest. Es kommt zum Streit. Sie machen ihrem Jupiter eine Szene, weil sein Verlangen nach Danae stärker ist all ihre früheren und jetzigen Reize. Jupiter schiebt Mitleid heischend alle diesbezüglichen Versäumnisse auf seine eifersüchtige und rachsüchtige Ehefrau Juno.
Midas macht sich über Jupiter lustig. Der beklagt sich über die gealterten Geliebten. Midas fordert von Jupiter den Verzicht auf Danae. Jupiter gibt ihm seine Gestalt zurück. Die Rache: Alles wird Gold, das Midas berührt. Die Umarmung, Geste der Liebe, führt in den Tod. So kann Midas ihm Danae schließlich doch nicht wegnehmen.
Danae und Midas sind allein. Sie spürt das Geheimnis um Midas und will wissen, wer er ist. Midas erzählt ihr die Wahrheit über seinen Handel mit Jupiter. Seine Rechtfertigung ist Liebe. Er beginnt zu zaubern. Sie suchen die Berührung. Danae erstarrt zu Gold.
Nun stellt Jupiter Danae vor die Wahl, seine Geliebte oder die Frau des wieder verarmten Midas zu sein. Danae entscheidet sich für Midas.
Enttäuscht zürnt Jupiter.

Dritter Akt

Die selbstbewusste Danae setzt sich durch Die Liebenden gehen in die existenzielle Armut menschlichen Lebens.
Merkur berichtet Jupiter von der Schadenfreude der Bewohner des Olymps. Er verhindert die zügige Rückkehr des blamierten Gottes an den olympischen Herd.
Die Königinnen umgarnen Jupiter aufs Neue, doch es gelingt ihnen nicht, den Geliebten zurück zu gewinnen. Ihre königlichen Ehemänner verweisen sie in ihre ehelichen Schranken.
Die Gläubiger lassen Jupiter nicht gehen, bevor sie nicht von ihm die Schulden des Königs Pollux eingetrieben haben. Juno speist die Aufsässigen mit einem Goldregen ab. Die geraten sich vor Gier in die Haare.
Merkur muntert Jupiter auf und rät ihm, Danae noch einmal aufzusuchen: Danaes Liebe wird in dem ärmlichen Leben nicht ewig dauern.
Jupiter erlebt Danaes vollendetes Glück. Weder seine versuchte Menschlichkeit noch die Selbstdarstellung seiner überragenden Göttlichkeit bringen ihre Liebe zu Midas ins Wanken.
Jupiter verzeiht. Er nimmt Abschied und folgt Juno.
Danae erwartet den heimkehrenden Midas.

戻る

フォトギャラリー

Die Liebe der Danae   |

映像

Die Liebe der Danae
Die Liebe der Danae
Die Liebe der Danae