/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Kees Tjebbes

照明

Im Anschluss an sein Studium an der Kunstakademie Brüssel arbeitete Kees Tjebbes mit verschiedenen dänischen Theatern und Tanzcompanies zusammen, u.a. dem Toneelgroep Theater, Introdans, dem Scapino Ballet Rotterdam und dem Nederlands Dans Theater. Bei Introdans und dem Scapino Ballet Rotterdam kreierte er das Lichtdesign für Neuproduktionen von Choreografen wie Ed Wubbe, Nils Christe und Itzik Galili. Seit er 2000 zu Jiří Kyliáns Choreografie »Click-pause-Silence« das Licht gestaltete, arbeitete er bei fast allen Tanzproduktionen des Choreografen für das Nederlands Dans Theater mit: »27’52’’« (2002), »Claude Pascal« (2002), »When Time Takes Time« (2002), »Far too close« (2003), »Last Touch« (2003), »Sleepless« (2004), »Toss of a Dice« (2005), »Chapeau« (2006), »Tar and Feathers« (2006) , »Vanishing Twin« (2008), »Gods and Dogs« (2008), »Mémoires d’Oubliettes« (2009), 2004 zudem »Il faut qu’une Porte« für das Ballett der Opéra de Paris. Während der vergangenen Jahre war Kees Tjebbes zudem als Lichtdesigner für sämtliche weltweit neu- oder wiederaufgeführten Kylián-Produktionen verantwortlich, überprüfte sie vor Ort oder gestaltete sie neu.

:

Bella Figura

2014年09月05日 07:00 pm
2014年09月09日 07:00 pm
2014年09月10日 11:00 am
2014年09月12日 07:00 pm
2014年09月19日 07:00 pm