/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Yevgeny Feldmann

Erster Pianist

Geboren
Gaiworon/ Ukraine

Ausbildung
Staatliche Hochschule für Musik (»Gnessins-Institut« Moskau)

Engagements
Semperoper Ballett (seit 1996)
Staatliche Hochschule für Theaterkünste Moskau/ Russland
Ballett des Bolschoi-Theaters Moskau/ Russland

Sonstiges
Assistent der musikalischen Einrichtung in folgenden Balletten:
»Dornröschen« (Musik: P. Tschaikowsky; Choreografie: A. S. Watkin nach M. Petipa)
»Giselle« (Musik: A. Adam; Choreografie: D. Dawson)
»La Bayadère« (Musik: L. Minkus; Choreografie: A. S. Watkin nach M. Petipa)
»Schwanensee« (Musik: P. Tschaikowsky; Choreografie: A. S. Watkin nach M. Petipa und L. Ivanov)

Uraufführung eigener Kompositionen und Mitwirkung als Pianist in Kammerabenden der Sächsischen Staatskapelle Dresden
Aufnahme und Aufführungen eigener Kompositionen beim Norddeutschen Rundfunk (NDR)
Lehrauftrag für Musikgeschichte und analyse an der Russischen Musikakademie für Theaterkünste Moskau (1992-1996)
Dozent für Masterstudiengang Instrumentalkorrepetition und Klavier-Kammermusik an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« Dresden

Konzertpianist in Ballettaufführungen des Semperoper Balletts:
A Million Kisses To My Skin (Musik: J. S. Bach »Klavierkonzert d-Moll« (BWV 1052); Choreografie: D. Dawson)
A Sweet Spell Of Oblivion (Musik: J. S. Bach »Wohltemperiertes Klavier 1« (Auswahl); Choreografie: D. Dawson)
Three Preludes (Musik: S. Rachmaninov; Choreografie: B. Stevenson)
Wahlverwandtschaften (Musik: F. Schubert; Choreografie: T. Schilling)
Grass (Musik: S. Rachmaninov; Choreografie: M. Ek)
Forgotten Way (Musik: P. Hindemith; Choreografie: tanzzeitlose)
Les Noces, Erstes Klavier (Musik I. Stravinsky; Choreografie: S. Celis)


Als Konzertpianist:
Klavierkonzert Es-Dur, Klavierkonzert A-Dur (W. A. Mozart)
Klavierkonzert g-Moll, Klavierkonzert d-Moll (F. Mendelssohn-Bartholdy)
Klavierkonzert a-Moll (E. Grieg)

Projekte
»
800 Minuten Tanz für Dresden« Improvisationsabend (Aufzeichnung: Dresden Fernsehen)
Künstler der Gemäldeausstellung im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden (drei Bilder befinden sich im staatlichen Besitz)

Semperoper-Jugendclub:
Tanz, Musik, Malerei. Bewegung im Raum (Galerie für Moderne Künste, Residenzschloss Dresden)
Der Schauspieldirektor (W. A. Mozart)

semper kleine szene:
»Wintergarten« (Musik: P. Hindemith; Choreografie: tanzzeitlose)
Hommage zu Frédéric Chopins 160. Todestag im Jahre 2009: »Chopin. Ein Schauspieler. Ein Pianist.«
»Meisterklasse« (T. McNally): Musikalische Leitung und Piano

Semperoper:
Künstler der Ausstellung »Mit den Augen hören II« zum 460. Jubiläum der Sächsischen Staatskapelle Dresden