/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Christina Bock

Solistin (Ensemble)

Die 1986 in Thüringen geborene Mezzosopranistin Christina Bock begann ihr Gesangstudium 2005 an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig bei Elvira Dreßen. Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig und vervollständigte ihre Ausbildung bei Friedemann Röhlig, Hartmut Höll und Mitsuko Shirai. Seit Sommer 2013 wird sie von Prof. Charlotte Lehmann in Hannover unterrichtet. Erste Bühnenerfahrungen sammelte die junge Sängerin am Theater Gera/Altenburg als Dryade (»Ariadne auf Naxos«) und Dritte Dame (»Die Zauberflöte«). Als Preisträgerin des internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg sang sie dort 2009 die Partie der Bianca in Brittens »The Rape of Lucretia«. Des Weiteren war sie in einer konzertanten Aufführung von Schumanns »Genoveva« als Margaretha in der Tonhalle Düsseldorf sowie in Brittens »A Midsummer Night’s Dream« als Oberon im Konzerthaus Karlsruhe zu erleben. 2011 gewann sie den 3. Preis und den Sonderpreis des Arnold Schönberg Centers Wien beim 7. internationalen Gesangswettbewerbs Hilde Zadek in Wien. Seit der Saison 2011/12 ist Christina Bock dem Badischen Staatstheater Karlsruhe eng verbunden. 2013/14 war sie dort festes Ensemblemitglied und u.a. zu erleben als L'enfant in Ravels »L'Enfant et les Sortilèges«, als Prinz Orlofsky in »Die Fledermaus« sowie als Mutter in der Kinderoper »Wo die wilden Kerle wohnen« von Oliver Knussen. Außerdem sang sie Partien wie Zweite Dame (»Die Zauberflöte«), Cherubino (»Le nozze di Figaro«), Hannchen (»Der Vetter aus Dingsda«), Sandmännchen (»Hänsel und Gretel«) sowie Vlasta in Mieczysław Weinbergs »Die Passagierin«. Auch 2014/15 gastiert sie in Karlsruhe in »L'Enfant et les Sortilèges«. Christina Bock widmet sich ebenso intensiv dem Konzertrepertoire. Ihrer Liebe zum Barock, insbesondere für die Werke Johann Sebastian Bachs, geht sie in regelmäßigen Konzerten und Projekten nach. So sang sie u.a. mit den Deutschen Händelsolisten unter Michael Hofstetter, mit der Badischen Staatskapelle Karlsruhe, dem Weimarer Barockorchester und dem Concert Royal Köln. Mit Beginn der Saison 2014/15 ist Christina Bock neues Ensemblemitglied der Semperoper Dresden, wo sie sich u.a. als Wirtstochter in der Neuproduktion »Königskinder« und als Cherubino in der Neuinszenierung »Le nozze di Figaro« vorstellt.

mitwirkend:

Der Rosenkavalier

07.12.2014 16:00
14.12.2014 16:00
21.12.2014 16:00

Die Fledermaus

31.12.2014 17:00
12.01.2015 19:00
16.01.2015 19:00

Hänsel und Gretel

12.12.2014 19:00
20.12.2014 19:00
02.01.2015 19:00

Die Zauberflöte

21.03.2015 14:00
22.03.2015 19:00
04.04.2015 19:00
06.04.2015 16:00
23.05.2015 19:00
30.05.2015 19:00

Daphne

14.09.2014 16:00
16.09.2014 13:00
06.11.2014 19:00
09.11.2014 19:00
15.11.2014 19:00

Le nozze di Figaro / Die Hochzeit des Figaro

20.06.2015 18:00
23.06.2015 19:00
25.06.2015 19:00
02.07.2015 19:00
04.07.2015 19:00

Königskinder

19.12.2014 19:00
22.12.2014 19:00
29.12.2014 19:00
03.01.2015 19:00
11.01.2015 19:00
17.01.2015 19:00
25.01.2015 17:00

Die Brüder Löwenherz

14.03.2015 16:00
16.03.2015 10:30
17.03.2015 10:30
18.03.2015 10:30
19.03.2015 10:30
20.03.2015 10:30
22.03.2015 16:00
23.03.2015 10:30