/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Stefan Klingele

Musical Director

Stefan Klingele gastiert regelmäßig als Dirigent an zahlreichen internationalen Bühnen, zuletzt u.a. an der Königlichen Oper Stockholm, an der Deutschen Oper am Rhein, an der Wiener Volksoper, an der Staatsoper Hannover und an den Opernhäusern von Oslo und Göteborg. Er erwarb an der Hochschule für Musik Würzburg seine Hauptfachdiplome in Orchesterleitung und Violoncello und erhielt 1991 ein Richard-Wagner-Stipendium. Zudem ist er Träger des Bayerischen Förderpreises (1999) sowie des Bremer Kurt-Hübner-Preises (2006). Nach seinem Erstengagement am Nationaltheater Mannheim als Repetitor mit Dirigierverpflichtung war er von 1996 bis 1999 drei Jahre als Dirigent am Staatstheater am Gärtnerplatz in München engagiert. Im Anschluss wechselte er als Erster Kapellmeister an das Bremer Theater, wo er neben dem Standardrepertoire auch Opernuraufführungen von Johannes Kalitzke und Giorgio Battistelli leitete. Etliche moderne Produktionen in der Studiobühne sowie einige Wiederentdeckungen wie die deutsche Erstaufführung der Urfassung von »Greek Passion« (Martinů), »Adriana Lecouvreur« (Cilea) und »Ariane et Barbe-Bleue« (Dukas) runden das breite Repertoire ab. In der Spielzeit 2006 / 07, in der Klingele zum Chefdirigenten der Oper Bremen befördert worden war, wurde diese von der Zeitschrift Opernwelt zum Opernhaus des Jahres gewählt. Für »Tristan und Isolde« wurde Stefan Klingele außerdem zweimal als Dirigent des Jahres genannt. An der Semperoper Dresden leitete er bereits mehrere Opern. In der Saison 2013 / 14 übernimmt er u.a. die musikalische Leitung der konzertanten Aufführung von Richard Straussʼ »Feuersnot« und leitet Vorstellungen von »Die Zauberflöte«.