/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Coppélia

Fotogallerie für Coppélia - Insgesamt 4 Fotos.

»So, wie ›Giselle‹ die große Tragödie des Balletts ist, so ist ›Coppélia‹ die große Ballettkomödie.« (G. Balanchine) Diese basiert auf E.T.A. Hoffmanns Erzählung »Der Sandmann«, indem sie sich auf deren heitere Momente konzentriert. Als eines der erfolgreichsten komischen Ballette des 19. Jahrhunderts ist in »Coppélia« erstmals die Verlebendigung einer Puppe und damit die zeitlose Auseinandersetzung von Mensch vs. Maschine thematisiert.
Eifersucht schiebt sich zwischen Swanhilda und Franz, als sie ihrem Verlobten ein Interesse an Coppélia unterstellt, der Tochter des geheimnisvollen Doktor Coppélius. Dass es sich bei dieser »Konkurrentin« aber um eine Puppe handelt, weiß sie zunächst genauso wenig wie der tatsächlich in diesen Trug verliebte Franz. Wurden sie Teil eines Experiments? Um die Täuschung aufzudecken, bedarf es Mut und Neugierde, bis der Weg zum gemeinsamen Glück frei ist.
George Balanchine griff 1974 für seine »Coppélia« auf die klassische Choreografie von Marius Petipa zurück, die dieser 1884 für das kaiserliche Ballett St. Petersburg kreiert hatte und schuf für den dritten Akt eine neue Choreografie zur romantischen Musik von Léo Delibes; ideal für Balanchine, um Musik und Handlung in ein »Tanzschauspiel« zu verwandeln. Roberta Guidi di Bagno verleiht dem Ballett durch ihr Bühnenbild einer Porzellanlandschaft im Originaldekor der Meissner Manufaktur ein fantastisch‑lokales Kolorit.


Ausführliche Inhaltsangabe

Ballett in drei Akten. Choreografie von George Balanchine & Alexandra Danilova nach Marius Petipa.

Gesamtdauer 2 Stunden 30 Minuten

Premiere am 05.02.2011

In der aktuellen Saison keine Vorstellungen.


Choreografie (nach Marius Petipa): George Balanchine
Musik: Léo Delibes
Bühne & Kostüme: Roberta Guidi di Bagno
Licht: Marco Filibeck
Einstudierung (Company): Judith Fugate
Einstudierung (Kinder): Garielle Whittle

Fotogalerie

Leslie Heylmann|© Costin Radu
Semper! Magazin
Download / blättern
Sonderheft: Premieren 2013/14 (Bestandteil der Spielzeitbroschüre 2013/14)
Download / blättern
Sonderheft: Impressionen (Bestandteil der Spielzeitbroschüre 2013/14)
Download / blättern
Sonderheft: Richard Strauss Schwerpunkt 2013/14 (Bestandteil der Spielzeitbroschüre 2013/14)
Download / blättern

*) Vor der Vorstellung findet eine Führung durch die Semperoper statt. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Tickets und Informationen unter T 0351 4911705 oder bestellung@semperoper.de