/
/
/
/
/
 
Semperoper und Junge Szene auf Facebook Semperoper Dresden auf Twitter Wir auf Youtube

Kostas Smoriginas

Solist (Gast)

Der Bassbariton Kostas Smoriginas wurde in Litauen geboren und studierte an der Akademie für Musik und Theater in Vilnius. Anschließend studierte er zwei Jahre am Royal College of Music in London. 2007 wurde er ins Jette Parker Young Artists Programme am Royal Opera House Covent Garden aufgenommen. Dort gab er als Alidoro (»La cenerentola«) sein Debüt, gefolgt von Auftritten u.a. als Marchese d’Obigny (»La traviata«), Angelotti (»Tosca«) und Zuniga (»Carmen«). In der Spielzeit 2010/11 gab Kostas Smoriginas sein USA-Debüt an der Washington National Opera in der Titelpartie in »Le nozze di Figaro«, mit der er danach auch an der San Francisco Opera zu Gast war. Nachdem er als Escamillo (»Carmen«) an der Berliner Staatsoper debütiert hatte, sang er diese Rolle auch in einer Neuproduktion der Opera North. Er gastierte als Colline (»La bohème«) an Covent Garden und als Tomski (»Pique Dame«) an der Israeli Opera. 2011/12 debütierte Kostas Smoriginas an der Mailänder Scala als Masetto in einer Neuproduktion von »Don Giovanni« und sang Szymanowskis »Stabat Mater« mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra. Er war als Escamillo bei den Osterfestspielen Salzburg zu hören und gab sein Rollendebüt als Leporello (»Don Giovanni«) an der Opéra National de Bordeaux. 2013 gab er an der Semperoper als Escamillo (»Carmen«) sein Hausdebüt.