/
/
/
/
/
 
Wir auf Facebook Wir auf Youtube

A Sweet Spell of Oblivion

Fotogallerie für A Sweet Spell of Oblivion - Insgesamt 4 Fotos.

David Dawson ließ sich zu »A Sweet Spell of Oblivion« durch eine Auswahl an Präludien aus dem bekannten wohltemperierten Klavier von Johann Sebastian Bach inspirieren. Es ist eine ekstatische Ode an den Tanz und die Tänzer. Dawson nähert sich Bachs Musik auf sensible Weise, sein Einfallsreichtum konkurriert nicht mit dem Komponisten, sondern reagiert auf die Musik vielmehr durch eine Reihe an Bewegungen, die eine abstrakte Geschichte andeuten und sich auf den Tanz konzentrieren. Das Ballettstück gleicht einem Traum, in dem man sich für einen Moment in den wirbelnden Folgen aus Variationen verliert und erst am Ende des Stückes wieder erwacht.

David Dawson

In der aktuellen Saison keine Vorstellungen.