/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Katrin Wundsam

Solist (Gast)

Die österreichische Mezzosopranistin, ausgebildet am Mozarteum Salzburg und in Amsterdam bei Margreet Honig, kam über die Stationen Linz, Passau, Bonn und die Bregenzer Festspiele in der Saison 2009 / 10 an die Oper Köln, wo sie seither als festes Ensemblemitglied engagiert ist. Konzertauftritte führten sie u. a. nach Italien, Schweden und Chile. Im Rahmen eines China-Gastspiels der Oper Köln trat sie im September 2010 als Flosshilde (»Das Rheingold« und »Götterdämmerung«) sowie als Grimgerde (»Die Walküre«) im Shanghai Grand Theatre auf. An der Hamburgischen Staatsoper sang sie 2011 die Partie Dorabella in Mozarts »Così fan tutte« sowie Hänsel in Humperdincks »Hänsel und Gretel«. Im Mai 2014 debütierte sie in Hamburg als Rosina (»Il barbiere di Siviglia«) unter der musikalischen Leitung von Alfred Eschwé. Zu ihrem Repertoire gehören außerdem Partien wie Muse/Nicklausse (»Hoffmanns Erzählungen«), Fuchs (»Das schlaue Füchslein«), Suzuki (»Madama Butterfly«), Ottavia (»L’incoronazione di Poppea«), Dritte Dame (»Die Zauberflöte«), Gräfin Hélène Besuchowa (»Krieg und Frieden«), Sesto (»La clemenza di Tito«), Penelope (»Il ritorno dʼUlisse in patria«), Bradamante (»Alcina«), Preziosilla (»La forza del destino«), Smeton (»Anna Bolena«), Martuccia (»Die Gezeichneten«) und Prinz Orlofsky (»Die Fledermaus«). Im Dezember 2012 wurde Katrin Wundsam durch den Verein der Freunde der Kölner Oper in Anerkennung ihrer künstlerischen Leistungen der Offenbachpreis verliehen. Im Juni 2014 wird sie im Wiener Musikverein mit Strawinskis »Les Noces« und Schumanns »Requiem für Mignon« debütieren. Weitere Konzerte führen sie in der Saison 2014 / 15 in die Schweiz, in die Philharmonie Köln, nach Hamburg und ins Konzerthaus Berlin.