/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Ekkehard Klemm

Dirigent

Ekkehard Klemm war von 1968 bis 1977 Mitglied des Dresdner Kreuzchores. 1979 bis 1984 studierte er an der Hochschule für Musik Dresden Dirigieren, Komposition und Klavier. Nach Engagements in Altenburg und Greifswald war er bis 1996 Chefdirigent am Theater Vorpommern, danach Dirigent und ab 1999 Geschäftsführender Stellvertreter des Chefdirigenten am Staatstheater am Gärtnerplatz München. Gastdirigate führten ihn zu vielen namhaften deutschen Orchestern sowie nach Schweden, Griechenland, Italien, Polen, Tschechien, Österreich, in die Schweiz, die USA und Armenien, zu den Bad Hersfelder Festspielen und an die Kammeroper Rheinsberg. Ekkehard Klemm setzt sich mit großem Engagement für die Neue Musik ein. Viel beachtet waren Aufführungen von Dessau, Rautavaara, Bengtson, die mehrfach ausgezeichneten Uraufführungen von Tarnopolskis »Wenn die Zeit über die Ufer tritt« und Terterians »Das Beben«, ferner Henzes »Englische Katze«, Schnebels »Majakowskis Tod«, Nonos »Intolleranza« sowie Saariahos »L’Amour de loin«. In Dresden erklangen Krätzschmars »Die Schlüsseloper«, Werke von Kantscheli, Herchet und Saunders mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden sowie mit der Singakademie Dresden Uraufführungen von Weiss, Voigtländer und Klemm selbst. Mit Aufführungen wie »Oberon« von Weber, »Faust-Szenen« und »Genoveva« von Schumann ist er auch um das Dresdner Repertoire bemüht. Seit 2003 ist Ekkehard Klemm Professor für Dirigieren und Künstlerischer Leiter des Hochschulsinfonieorchesters, seit 2004 auch Leiter der Singakademie Dresden. 2010 wurde er zum Rektor der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden gewählt. Er ist Vizepräsident des Verbandes deutscher Konzertchöre (VdKC). 

Účinkující:

Nachtausgabe

04.10.2014 08:00 pm
06.10.2014 07:00 pm
07.10.2014 07:00 pm
10.10.2014 07:00 pm
11.10.2014 04:00 pm
26.10.2014 07:00 pm
28.10.2014 07:00 pm
29.10.2014 07:00 pm