/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Riccardo Frizza

Dirigent

Riccardo Frizza studierte Dirigieren in Mailand, Pescara, Verona und Siena. Von 1994 bis 2000 war er Dirigent des Symphonieorchesters in Brescia. Gastdirigate führten ihn u.a. an die großen Opernhäuser und Festivals Italiens, an die Metropolitan Opera New York, die Semperoper Dresden und in die Arena von Verona sowie an die Opernhäuser von Paris, London, Wien, Berlin, Hamburg, München, Brüssel, Marseille, Lyon, St. Petersburg, San Francisco, Washington, Seattle, Houston und Madrid, zum Rossini Opera Festival in Pesaro und zum Festival in Aix-en-Provence. Er dirigierte einige der berühmtesten Orchester der Welt, darunter das Gewandhausorchester Leipzig, das Bayerische Staatsorchester München, die Sächsische Staatskapelle Dresden, das Mahler Chamber Orchestra, das London Philharmonic Orchestra, das Tokyo Symphony Orchestra und das Orchestra dellʼAccademia Nazionale di Santa Cecilia. 2010/11 leitete er an der Semperoper neben »Il barbiere di Siviglia« auch die konzertanten Aufführungen von »Anna Bolena«. 2011/12 war er für die Neuproduktion »L’elisir d’amore« verantwortlich. In der Saison 2013/14 dirigiert er »La bohème«.