/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Dramatische Stimmen im Musiktheater

Bis heute üben dramatische Stimmen im Musiktheater eine besondere Faszination aus. Aus Anlass des 200. Geburtstages von Richard Wagner widmet sich das Dresdner Stimmforum diesen Besonderheiten aus historischer, stimmwissenschaftlicher und künstlerischer Sicht. Hierfür konnten herausragende Referenten gewonnen werden, die sich beim internationalen Symposium vielschichtigen Fragestellungen zuwenden. – Was verbirgt sich eigentlich hinter »großen« Stimmen? Stimmt es, dass diese einst viel häufiger verfügbar waren? Oder: Welche stimmlichen Voraussetzungen sind erforderlich und wer hilft auf dem Weg zum dramatischen Fach? In Vorträgen und Diskussionsrunden werden typische akustische Merkmale dramatischer Stimmen und Aspekte der Musikgeschichte mit künstlerischen Erfahrungen verbunden, die unter anderem auf stimmliche Entwicklungswege, Fachwechsel und den Einsatz lyrischer Stimmen im dramatischen Fach Bezug nehmen.


Mit Jürgen Kesting, Prof. Dr. Dirk Mürbe, KS Camilla Nylund, Prof. Dr. Bernhard Richter, Nora Schmid, René Schmidt, Jobst Schneiderat, KS Prof. Peter Schreier, Prof. Dr. Johan Sundberg, Prof. Gerd Uecker, Prof. Dr. Jürgen Wendler, Prof. Elisabeth Wilke und Prof. Hartmut Zabel.

Eine Veranstaltung des Studios für Stimmforschung der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Kooperation mit der Semperoper Dresden und der Abteilung Phoniatrie und Audiologie der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden.

Weitere Informationen auf www.dresdner-stimmforum.de

Veranstaltungsort: Konzertsaal der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Preis: 20 Euro

Dresdner Stimmforum – Wissenschaftliches Symposium anlässlich des Wagnerjubiläums 2013

Celkový čas 6 hod 30 minut

Žádné další představení v této divadelní sezóně.