/
/
/
/
/
 

Elena Gorshunova

Solist (Gast)

Elena Gorshunova wurde in Perm, Russland, geboren und studierte Gesang an der Gnessin Musikakademie in Moskau. Von 2002 bis 2010 war die Sopranistin Ensemblemitglied des St. Petersburger Mariinsky Theaters, wo sie sich ein breites Repertoire erarbeitete und in zahlreichen Neuproduktionen zu sehen war. Gastspiele brachten die junge Künstlerin u.a. an das Théâtre du Châtelet Paris, die Washington Opera, das Grand Théâtre de Bordeaux, die Opéra de Marseille, nach Montpellier und Nizza. Einen großen Erfolg hatte sie 2009 als Contessa di Folleville (»Il viaggio a Reims«) unter Kent Nagano an der Accademia di Santa Cecilia in Rom. Weitere Erfolge waren Giulietta in Bellinis »I Capuleti e i Montecchi« an der Seite von Elīna Garanča sowie Elvira (»I Puritani«) jeweils in Riga sowie Cathérine in Bizets »La jolie fille de Perth« am Stadttheater Bern und Susanna (»Le nozze di Figaro«) am New National Theater Tokyo. Von 2010 bis 2013 gehörte Elena Gorshunova dem Ensemble der Semperoper Dresden an, wo ihr Debüt als Sophie (»Der Rosenkavalier«) großen Anklang fand. Weitere Partien waren hier u.a. Gilda (»Rigoletto«), Pamina (»Die Zauberflöte«), Musetta (»La bohème«), Ninetta (»La gazza ladra«), Konstanze (»Die Entführung aus dem Serail«), Susanna (»Le nozze di Figaro«), Oberto (»Alcina«) und Servilia (»La clemenza di Tito/Titus«). 2012 debütierte sie hier als Ilia in der Neuproduktion »Idomeneo«. 2011/12 war sie als Corinna in Rossinis »Il viaggio a Reims« an der Vlaamse Opera Antwerpen zu erleben. 2013 gastierte sie als Konstanze in einer Neuproduktion von Mozarts »Die Entführung auf dem Serail« an der Angers Nantes Opéra. Elena Gorshunova ist an der Semperoper Dresden regelmäßig zu Gast und in der Spielzeit 2013/14 u.a. zu hören als Gilda (»Rigoletto«), Ilia (»Idomeneo«) und Pamina (»Die Zauberflöte«).

Účinkující:

Giulio Cesare in Egitto / Julius Cäsar in Ägypten

22.02.2015 07:00 pm
24.02.2015 07:00 pm
28.02.2015 07:00 pm
02.03.2015 02:00 pm