/
/
/
/
/
 

Roland Schubert

Solist (Gast)

Der Bass Roland Schubert stammt aus Gentha bei Wittenberg. Im Anschluss an sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig war er von 1989 bis 2001 Ensemblemitglied der Oper Leipzig. Ab 1991 war er durch einen Zweitvertrag mit der Wiener Staatsoper verbunden. Seit Beginn der Spielzeit 2000 / 01 ist er Mitglied des Solistenensembles der Deutschen Oper Berlin. Roland Schubert ist Preisträger mehrerer internationaler Gesangswettbewerbe. Gastspiele führten ihn u.a. an die Semperoper Dresden, an die Hamburgische Staatsoper, an das Opernhaus Halle, an die Bayerische Staatsoper München, an die Opéra de Rouen, an die Volksoper Wien, an die Staatsoper Berlin, nach Seoul und an das Teatro alla Scala di Milano. Über 100 Partien hat er bereits gesungen und mit bedeutenden Regisseuren wie Ruth Berghaus, Götz Friedrich, Peter Konwitschny, Herbert Wernicke, David Pountney, Jonathan Miller und Willy Decker zusammengearbeitet. Roland Schubert hat sich auch einen Namen als Konzertsänger gemacht. Zu den Orchestern, die ihn zur Zusammenarbeit eingeladen haben, zählen u.a. die Wiener Philharmoniker, die Wiener Symphoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, das MDR-Sinfonieorchester, die Sächsische Staatskapelle, die Dresdner Philharmonie, das Bachorchester Leipzig, das Bayerische Rundfunkorchester München und das Orchestra dellʼAccademia Nazionale di Santa Cecilia Roma unter Dirigenten wie Carlo Maria Giulini, Riccardo Muti, Zubin Mehta, Horst Stein, Yehudi Menuhin, Mstislaw Rostropowitsch, Fabio Luisi, Christian Thielemann und Michel Plasson. 2001 wurde ihm der Ehrentitel Kammersänger verliehen. Zahlreiche CD-Einspielungen sind in den letzten Jahren mit ihm entstanden. Zwischen 2000 und 2004 hatte Roland Schubert einen Lehrauftrag für Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig inne. Seit 2004 ist er Professor für Gesang. Mit der Partie des Metastasio in Lucia Ronchettis Uraufführung »Mise en abyme / Widerspiegelung« ist Roland Schubert in der Saison 2014 / 15 an der Semperoper Dresden zu erleben.

Účinkující:

Mise en abyme / Widerspiegelung

22.02.2015 11:00 am
25.02.2015 07:30 pm
26.02.2015 07:30 pm
01.03.2015 04:00 pm
03.06.2015 07:30 pm
05.06.2015 07:30 pm
07.06.2015 04:00 pm