/
/
/
/
/
 

Jörg Reißmann

1. Tenor

Der Tenor Jörg Reißmann wurde 1974 in Erlabrunn (Erzgebirge) geboren. Von 1996 bis 2000 studierte er Gesang an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und im Opernchorstudio der Sächsischen Staatsoper Dresden bei Kammersängerin Brigitte Pfretzschner. Der Diplomprüfung folgte ab 2000 ein Engagement im Staatsopernchor der Sächsischen Staatsoper Dresden als 1. Tenor. Solistische Aufgaben übernahm er u.a. 2006 bei den Salzburger Festspielen unter der Leitung von Fabio Luisi. In den Jahren 2004 und 2007 wirkte er im Festspielchor der Bayreuther Festspiele mit. Zu seinem hauptberuflichen Engagement im Staatsopernchor kommt eine umfangreiche freiberufliche Tätigkeit als Oratorien- und Liedsänger hinzu. So konnte Jörg Reißmann bereits mit namhaften Künstlern und Orchestern zusammenarbeiten, u.a. mit Prof. Ludwig Güttler und den Virtuosi Saxoniae sowie mit KMD Prof. Matthias Eisenberg, der Erzgebirgischen Philharmonie Aue, der Vogtland Philharmonie Greiz-Reichenbach, der Chursächsischen Philharmonie Bad Elster und dem Mitteldeutschen Kammerorchester. Künstlerische Höhepunkte waren die Aufführung des Liedzyklus »Die schöne Müllerin« von Franz Schubert mit Opernchordirektor Pablo Assante auf Schloss Schwarzenberg sowie die Sinfonie Nr. 2, B-Dur »Lobgesang« von Felix Mendelssohn Bartholdy in der St.-Wolfgangs-Kirche zu Schneeberg mit der Erzgebirgischen Philharmonie Aue.