/
/
/
/
/
 

Dmitry Trunov

客席歌者

Der 1986 geborene russische Tenor Dmitry Trunov begann sein Gesangsstudium am Academic Junior Music College in Moskau und führte dieses ab 2005 am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium fort. 2009 wechselte er ans Stanislawsky und Nemirovich-Danchenko Theater in Moskau und schloss sein Studium 2010 ab. Erste Bühnenerfahrungen sammelte der junge Tenor am Opernstudio in Moskau als Lenski und Triquet in »Eugen Onegin« und als Rodolfo in »La bohème«. Von 2009 bis 2011 war Dmitry Trunov Mitglied des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, wo er bei der Eröffnungsgala mit der Arie des Tonio aus »La fille du régiment« ein beeindruckendes Debüt gab und auch als Frosch in »L’enfant et les sortilèges« zu hören war. Zu seinem Repertoire gehören vor allem die hohen Tenor-Partien von Rossini und Partien von Mozart. Auf der Bühne des Opernhauses in Düsseldorf debütierte Dmitry Trunov als Lindoro in »L’Italiana in Algeri«. An der Staatsoper Stuttgart gab der Tenor 2011 sein Debüt als Léopold in »La juive«, den er dort auch im folgenden Jahr sang. Des Weiteren debütierte er am Teatro La Fenice als Conte d’Almaviva in »Il barbiere di Siviglia« und als Lenski in »Eugen Onegin« an der Oper Québec. Als Léopold in »La juive« gab er an der Semperoper sein Hausdebüt.